Das Berliner Kreativkollektiv Sucuk und Bratwurst veröffentlicht heute gemeinsam mit der britischen Sportbekleidungsmarke Umbro die neue Kollektion „Umbro X Sucuk und Bratwurst“. Die neue Auswahl an Kleidung soll Sport und Straßenkultur vereinen.

Die 4-teilige Capsule lebt von der Kombination aus energetischen Stoffen und plakativen Details, wie dem ikonischen Alien-Head und der Kornkreis-inspirierten Wirbelsäulen-Grafik, für die Sucuk und Bratwurst bekannt sind. Mit der Umbro Kollaboration besinnt sich das mehrköpfige Kollektiv auf die Wurzeln der Technokultur als Jugendbewegung in den 1990er Jahren – inspiriert davon sind die Looks der Kollektion dem dystopischen Futurismus gewidmet.

Unter anderem dabei sind Shirts wie das Umbro Crewneck Shirt oder das Longsleeve und Trackpants aus dunklem Material mit kontrastierenden Nähten und Details. Das Highlight der Athleisure-Wear ist die Zenomorph Windbreaker Jacke.

Das englische Modeunternehmen Umbro existiert bereits seit 1924 und veröffentlichte schon vor der „Umbro X Sucuk und Bratwurst“-Kollektion zahlreiche Kooperationen mit unter anderem Christopher Raeburn, Henry Holland, Aries Arise, Rowing Blazers, Patta, Vetements und OffWhite. Das Design-Studio Sucuk und Bratwurst aus Berlin ist bekannt für seine vielseitige und einzigartige Bildsprache, speziell im Bereich seiner 3D-Kunstwerke- bewegt und unbewegt.

Die Kollektion ist ab heute auf www.umbro.de und www.sucukundbratwurst.shop sowie in ausgewählten Stores erhältlich

Das könnte dich auch interessieren:
Ellesse on Acid- neue Smiley-Kollektion der italienischen Sportswear-Brand
Der Techno-Sneaker von Prada
“She Moves Us” – Dua Lipa stellt stylischen Sneaker der neuen Puma-Kampagne vor
Happy Socks meets David Bowie
DJ Snake – mit Streetwear und Sunglasses durch den Lockdown
VEJA x Jolie Foulée: Special-Edition des Condor 2