Symbolbild


Vergangenen November berichteten wir über einen illegalen Halloween-Rave in der britischen Stadt Bristol, bei dem es zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen Ravern und Polizei kam. Als die Beamten in jener Nacht am 31. Oktober versuchten, das Spektakel aufzulösen, wurden sie von den Feiernden verbal und körperlich attackiert. Mitunter flogen Gegenstände und sogar Feuerwerkskörper in Richtung der Einsatzkräfte. Um die Schuldigen unter den rund 700 Partygästen ausfindig machen zu können, veröffentlichte die Polizei im Anschluss Fahndungsbilder von 38 Personen, mithilfe derer schon nach kurzer Zeit 12 Täter dingfest gemacht werden konnten. Fünf von ihnen wandern nun in den Knast.

Quelle: Avon and Somerset Police

Laut Medienberichten gaben drei Männer und zwei Frauen zu, Rettungskräfte angegriffen, die Polizei behindert und das Grundstück nicht wie gefordert verlassen zu haben. Einer von ihnen bespuckte darüber hinaus einen Polizisten. Auf ihn wartet nun eine 38-wöchige Gefängnisstrafe, wohingegen die anderen Schuldigen ein wenig glimpflicher davonkamen und für insgesamt 22 Wochen in den sprichwörtlichen Bau müssen. Fünfzehn weitere Personen wurden mit Geldstrafen belegt, darunter die beiden Organisatoren des illegalen Events, auf die jetzt ein Bußgeld in Höhe von 10.000 britischen Pfund wartet.

Detective Harriet Drewett von der Kriminalpolizei verurteilte die Geschehnisse aufs Schärfste und sagte: “Hunderte von Leuten glaubten an diesem Abend, dass ihr Wunsch nach einer durchfeierten Nacht wichtiger war als der Schutz der Gesundheit ihrer Angehörigen und der Menschen in ihrer Gemeinde.” Das Verhalten der Täter betitelte sie als “rücksichtslos und  extrem egoistisch”. Die Feindseligkeit und Gewaltbereitschaft auf die die anwesenden Polizisten in der Nacht trafen sei schockierend und “völlig inakzeptabel” gewesen.

Das könnte dich auch interessieren:
Nach Ausschreitungen bei Warehouse-Rave: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos
Polizeihund verbeißt sich in Raverin bei illegalem Halloween-Rave
Illegale Party in Frankreich: Polizei und 500 Raver lieferten sich Katz-und Maus-Spiel

Quelle: Dailymail, mixmag