In Großbritannien, genauer gesagt in der Nähe der englischen Stadt Bristol, ist wieder einmal ein Rave eskaliert, bei dem rund 700 Menschen miteinander feierten und gewalttätig gegenüber den Polizisten wurden. Das Geschehene ist zwar schon rund drei Wochen her, erhält nun aber neue Brisanz, da die Polizei jetzt neue Aufnahmen sowie Fotos von beteiligten Personen veröffentlicht hat.

Als die Beamten am 31. Oktober versuchten, die illegale Warehouse-Party aufzulösen, wurden sie von den Feiernden verbal und körperlich attackiert – verschiedene Gegenstände, darunter Feuerwerkskörper und Flaschen, flogen in Richtung der Gesetzeshüter.

12 Personen wurden mittlerweile verhaftet, zwei Organisatoren wurden mit einer Strafe von 10.000 Pfund belegt. Doch damit nicht genug. Die Polizei versucht nach wie vor, Beteiligte des Raves zu identifizieren und zu belangen. Dies soll nun auch mithilfe der Öffentlichkeit und den publik gemachten Fotos von 38 Partygästen geschehen.

Der Rave fand nur wenige Stunden nach der Kundgebung Boris Johnsons statt, dass England sich erneut in einen Lockdown begeben werde. Mehrere Personen wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt.

Das könnte dich auch interessieren:
Polizeihund verbeißt sich in Raverin bei illegalem Halloween-Rave
Illegaler Ruhrpott-Rave auf Halde – Polizei schreitet ein
„Sehnsucht nach Rave“: Klaas und Schlager-Stars machen gemeinsame Sache

Quelle: Dailymail, Avon and Somerset Police
Foto: Screenshot Avon and Somerset Police