Credit: Christoph Scholz – Flickr


Der Online-Riese Amazon hat den Versand von Vinyls, CDs und Merchandise-Produkten aus dem Musik-Bereich in den USA vorläufig eingestellt,

Wie Music Business Worldwide berichtet, sollen die Maßnahmen zunächst bis zum 5. April gelten, womöglich länger. Das wird vielen Leuten nicht gefallen, doch der Grund hinter diesem Schritt ist mehr als einleuchtend: Um Haushaltswaren und medizinische Mittel wieder aufstocken zu können, wird mehr Lagerkapazität benötigt. Viele Produkte, darunter eben auch Tonträger und Merchandise-Artikel, müssen also weichen. Bestellungen, die sich bereits in den Amazon-Lagern befinden, werden noch bearbeitet, neue Aufträge hingegen nicht mehr.

„Wir stellen fest, dass das Online-Shopping zunimmt. Einige Produkte wie beispielsweise Haushaltswaren oder medizinische Güter sind deshalb nicht mehr vorrätig.“, lautet die Einleitung des Amazon-Statements, das auf der Homepage zu finden ist.

Weiter heißt es: „Vor diesem Hintergrund legen wir den Schwerpunkt vorübergehend auf stark nachgefragte Haushalts- und medizinische Verbrauchsgüter […], damit wir diese Produkte schneller erhalten, auffüllen und an unsere Kunden ausliefern können. Für andere Produkte haben wir die Erstellung von Sendungen vorübergehend deaktiviert.“

Ob das genau so auch für Deutschland gilt, können wri nach bisherigem Stand nicht sagen. Zumindest kommt bei bestimmten Artikeln auf der Seite der Hinweis: „In ihrer Region kommt es vorübergehend zu verlängerten Lieferzeiten.“

 

Das könnte dich auch interessieren:
Butan-Gründer Tobias Wicht im Interview über die aktuelle Corona-Situation
Coronavirus: Club stellt Fläche für wohltätige Fläche zur Verfügung
Musikmarkt 2019 auf Wachstumskurs – hohe Zuwachsraten für Vinyl

 

Beitragsbild: Christoph Scholz – Flickr