Westbam fährt über die Götterstraße


Westbam, es gibt niemanden im Bereich der elektronischen Musik, der diesen Namen, diese Marke nicht kennt. In 2013 feiert Maximilian Lenz nicht nur sein 30jähriges DJ-Jubiläum sondern auch das Release seines neuen, zehnten Artist-Albums: „Götterstraße“.

Westbam ist Pionier der DJ-Kultur, selbsternannter ‚Practising Maniac at Work‘, Prophet der Raving Society, Hymnenschreiber für Millionen, Partymacher für mittlerweile über 10 Millionen Gäste, Erfolgsproduzent, Autor und Philosoph der Dancekultur – kurz er ist eine lebende Legende und eine der schillerndsten Persönlichkeiten der internationalen Musikszene der vergangenen 30 Jahre.
Sein schönstes Geschenk zu diesem runden und beeindruckenden Jubiläum macht er sich selbst mit der Veröffentlichung seines neuen Albums „Götterstrasse“, das am 26. April bei Vertigo Berlin via Universal veröffentlicht wird.

Und dieses Album, an dem er drei Jahre arbeitete, hat es in sich. Auf jedem seiner 14 Tracks erzählt Westbam eine Geschichte aus der Nacht und dem Nachtleben. In allen Facetten und Emotionsachterbahnen. Unterstützung erhält Westbam hierbei von Legenden aus vier Jahrzehnten Musikgeschichte aus den unterschiedlichsten Musik-Genres.

Von Iggy Pop über Kanye West, von Lil Wayne bis Bernard Sumner (New Order), von Brian Molko (Placebo) bis Inga Humpe (2raumwohnung). Von Hugh Cornwell (The Stranglers), Afrika Baby Bam feat Boo Boo (Jungle Brothers) und Richard Butler (Psychedelic Furs) bis hin zur heiß gehandelten Vocalistin Katt Rockell. Diese herausragenden Künstler haben ihre Texte und Stimmen beigesteuert und das Ergebnis ist atemberaubend.

Spannend ist die erste Single nicht nur musikalisch sondern auch thematisch, denn Westbam erklärt seine Einstellung zu Drogen. „Es gibt quasi kein einziges Interview in den letzten 30 Jahren, in dem ich nicht zum Thema „Drogen“ angesprochen wurde“, so der Dance-Pionier. Insofern ist der Song „You Need The Drugs“, dem Richard Butler, Sänger der New Wave Band Psychedelic Furs seine Stimme gibt, wohl der erste klare elektronische Aufruf GEGEN den Konsum und mit einer eindeutigen Message: Drogen nerven! Drogen zerstören Beziehungen! Drogen sind immer kontraproduktiv! Die wohl erste Anti-Drogen-Hymne „You Need The Drugs“ erscheint am 15. März somit umso deutlicher in fünf verschiedenen Mixen.

„Götterstrasse“ vereint die Generationen, die mit Westbam die letzten 30 Jahre in Clubs zusammen gefeiert haben. Es ist kein Clubalbum. Es ist ein Album über das Clubleben, was perfekt auch zu Hause oder im Auto wirkt. In den Clubs selbst kommen dann die diversen Westbam Special Mixe und zahlreiche Remixe zum Einsatz, die im Verlauf des Jahres zu den einzelnen Tracks erscheinen werden.

Götterstraße erscheint Ende April

Götterstrasse Tracklisting

1. You Need The Drugs (feat. Richard Butler / Psychedelic Furs)
2. Kick It Like A Sensai (feat. Lil Wayne)
3. Rebel Heart (feat. Katt Rockell)
4. Iron Music (feat. Iggy Pop)
5. She Wants (feat. Bernard Sumner / New Order)
6. Götterstrasse (feat. Inga Humpe / 2raumwohnung)
7. Sick (feat. Brian Molko / Placebo)
8. To The Middle Of Nowhere (feat. Inga Humpe / 2raumwohnung)
9. Radio Siberia (feat. Kanye West)
10. We Feel Love (feat. Afrika Baby Bam feat Boo Boo / Jungle Brothers)
11. Solid Sound (feat. Andrew Tyler)
12. Where We’re From (feat. Katt Rockell)
13. A Night to Remember (feat. Hugh Cornwell/ The Stranglers)
14. Götterstrasse Reprise

 

www.westbam.de

 

Das könnte euch auch interessieren:

www.fazemag.de/ap-berlin-summer-rave-lineup-ist-komplett-fazemag-hostet-den-house-hangar