So, jetzt haben wir ihn. Den Salat. Und zwar ohne Dressing, Leute! Denn der Herbst kommt unaufhaltsam. Und nach ihm? Genau, der Winter. Und auch wenn wir es uns derzeit noch nicht vorstellen können. Schlitten zu fahren und dem Schneemann eine Möhre (wohin auch immer) zu stecken, so sicher rückt die kalte Jahreszeit in greifbare Nähe. Was liegt da näher, als den frostigen Temperaturen zu entfliehen und gen Süden in die Sonne zu reisen? Eben.

So kommen wir zum Wonderfruit Festival, das dieses Jahr zum sechsten Mal stattfindet. Und zwar im schönen Thailand. Gut, das liegt mit rund zehn Flugstunden jetzt nicht gerade um die Ecke, aber wer Sonne statt Eis will, muss sich im Dezember halt in den Flieger setzen. Macht euch doch einfach selbst ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, indem ihr Euch Tickets für das Event holt, das vom 12. bis 16. Dezember 2019 steigt. Eine tolle Gelegenheit, braungebrannt bei Tante Hilde dann am 24. die Weihnachtsgans zu vertilgen.

Hier ein paar Gründe, zum Wonderfruit nach Pattaya zu traveln:

Dem schlauen Leser wird nicht entgangen sein: „Da stehen ja weder Acid Pauli noch Craig Richards drin!“ Richtig, die waren bereits in Phase 1 bestätigt. Das gesamte bisherge Line-up findet ihr auf der Event-Webside. Tickets bekommt ihr, wenn ihr diesem Link folgt. Weiter schlau machen könnt ihr euch auf der offiziellen Facebook-Festival-Seite. Nebst guter Musik und einem coolen Underground-Line-up ist es natürlich auch die Atmosphäre, die dort versprüht wird. Tolle Licht-Installationen, Art & Architecture, Talks & Workshops – und sogar Wellness wird geboten! In diesem Sinne: Auf nach Thailand!

www.wonderfruit.co

Wonderfruits Festival // 12.-16.12.2019 // The Fields at Siam Country Club, Pattaya (Thailand)

Das könnte dich auch interessieren:
Connect Düsseldorf – hier ist der Timetable
Ice-T kommt zur World Club Dome Winter Edition