simina grigoriu press pic


Auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik in Regensburg öffnet das Zuckerbrot und Peitsche am 28. und 29. Juli zum fünften Mal seine Pforten. Täglich werden mehr als 50 nationale und internationale Künstler der elektronischen Musikszene von 14:00 Uhr bis 0:00 Uhr die feierwütigen Gäste beschallen. Unter anderem sind Extrawelt, Dominik Eulberg, AKA AKA feat. Thalstroem oder Mathias Kaden mit von der Partie.

Die Macher wollen den Festivalbesuchern immer etwas Neues bieten und ihrem immerwährenden Anspruch gerecht werden. Deshalb wird das Gelände am Schloss Pürkelgut wieder ein wenig umgestaltet.

Doch es gibt noch weitere Neuerungen. Da die Jup Jup Stage mittlerweile als Geheimtipp unter den Gästen gilt, wird es in diesem Jahr eine weitere Bühne dieser Art geben. Wo diese stehen wird, wurde aber noch nicht bekannt gegeben. Die Feuerwehr Barbing wird erneut mit ihrem Löschzug für die nötige Erfrischung am Start sein und für das leibliche Wohl ist auch in Form von Essens- und Getränkeständen gesorgt.

Für die Festivalbesucher ist der Eintritt für die Afterparty in den Clubs Suite15 und Schimmerlos selbstverständlich inklusive.

Die Festivaltickets gibt es für 74 EUR zzgl. Gebühren und die Tagestickets sind für 39 bzw. 44 EUR zu ergattern. Dafür besucht ihr die Seite: www.zuckerbrotundpeitsche.eu

Zuckerbrot und Peitsche 2017 // 28. – 29. Juli 2017 // Schloss Pürkelgut, Regensburg
Line-up: AKA AKA feat. Thalstroem, live, Audioleptika, Audiovirus, Bastian Lehmann, Bebetta, Charnaux, Dominik Eulberg, Empro, Extrawelt, live, Housekeepers, Marcus Meinhard, Matthew Art, Mathias Kaden, Moonbootica, Nico Garcia, Oliver Schories, Patricia, Sascha Braemer, Simina Grigoriu, Ströme, live , Super Flu , Tinush, Toni Dia, Zoranoxx u.v.m.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
Regensburgs Kreuzzug gegen die elektronische Musik
Rekord-Ecstasy in Bayern