Licht-Installation Wurzelfestival 2016
Das „Zurück zu den Wurzeln“-Festival in Niedergörsdorf ist in der deutschen Festivallandschaft ein doch eher ausgefallenes Event. Es entstand 2012 als „Free Open Air“, welches sich konstant weiterentwickelte und heute sieben Floors zu bieten hat. Die Gruppe, die aus zehn bis 15 Hauptverantwortlichen besteht, hat sich zur Aufgabe gemacht, den Spirit der alten Berliner Feierkultur zu bewahren und einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen. Damit ist gemeint, dass elektronische Musik in den Neunzigerjahren eher eine Mitmachkultur war, die in besetzten Häusern und ähnlichen Freiräumen stattfand. Jeder und jede war dazu aufgerufen, sich aktiv in das Geschehen einzumischen, um das Gelingen der Party zu sichern.


Heutzutage werden Partys in Berlin meist anders veranstaltet, was laut Aussage der „Zurück zu den Wurzeln“-Veranstalter auch in Ordnung ist, aber eben nicht das ist, was sie machen wollen. Sie sehen sich eher in der Tradition von kleinen, familiären Festivals, bei denen jeder mitreden und sich einbringen kann. Zwar haben sie mit dem alten Militärflugplatz „Altes Lager“ in Niedergörsdorf mittlerweile eine feste Location, an der Art und Weise, wie gearbeitet wird, hat sich jedoch nichts verändert. Einige Entscheidungen brauchen dadurch zwar etwas mehr Zeit, aber dafür ist am Ende jeder mit dem Ergebnis zufrieden.

Aus diesem Grund gibt es neben einem Techno- und einem Deep-House-Floor auch eigene Floors für Psy-Trance, Hi-Tech, Ambient oder Disco. Worüber auch Konsens herrscht, ist die Tatsache, dass niemand aufgrund seines gesellschaftlichen Status, seiner Herkunft oder seines Bildungsgrads ausgegrenzt werden soll. Die Hoffnung ist, dass sich jeder der Besucher an soziale Grundwerte wie Hilfsbereitschaft erinnert und für die Zeit des Festivals danach lebt. Auch auf die Bedürfnisse körperlich beeinträchtigter Menschen wollen die Veranstalter eingehen. Denn oftmals sind Floors mit Rollstühlen nur sehr schwer zu erreichen oder blinden Menschen wird kein angemessenes Leitsystem an die Hand gegeben. Das „Zurück zu den Wurzeln“-Team beschäftigt sich mit professionellen Lösungen für diese und ähnliche Probleme, um auf lange Sicht jedem Menschen – ob beeinträchtigt oder nicht – eine schöne Zeit ermöglichen zu können. Diese Vision lässt sich im Moment zwar noch nicht zu 100 Prozent umsetzen, aber die Verantwortlichen geben ihr Bestes, um ihr Angebot in den nächsten Jahren dahingehend auszubauen.

Wer diese Vision des barrierefreien Feierns unterstützen will, der bekommt auf der Website seine Tickets – im Vorverkauf kosten sie 95 EUR.

Zurück zu den Wurzeln // 08.–11.06.2017 // Flugplatz „Altes Lager“, Niedergörsdorf, Brandenburg
Line-up: t. b. a.
www.wurzelfestival.de

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
c/o pop 2017 – Moderat eröffnen das Kölner Festival
Nachtdigital verkündet Line-up der Jubiläumsausgabe
Urlaub in Südfrankreich auf dem Monticule Festival