after

10 Sprüche, die du montags bei der Arbeit nicht hören möchtest


 

Das Wochenende war mal wieder lang. Einige Raves liegen hinter dir und dementsprechend kam Schlaf mal wieder etwas zu kurz. Hier sind zehn Sprüche, die du montags bei der Arbeit nicht hören möchtest aber zu hören bekommst. Du hast eben einen Ruf weg …

1. Naaaaaaa, hartes Wochenende hinter dir?
Der Klassiker und die allererste Frage, wenn man montags zur Arbeit herein kommt. Und natürlich muss man sie immer bejahen. Zumindest innerlich. Äußerlich versucht man mit einer Mischung aus Kopfnicken und –schütteln die Antwort der Frage offen zu lassen. Aber jeder weiß es. Der Walk-of-Shame bis zu deinem Schreibtisch ist lang und mühsam. Dieser Weg wird kein leichter sein. Und dann hat der Kollege neben dir noch Xavier Naidoo im Radio laufen… Montage sind tödlich. Entweder für dich oder den Kollegen…

2. Wo warst du denn dieses Mal feiern?
Die Frage ob stellt sich gar nicht mehr. Du hast auf der Arbeit einen Ruf weg. Aber was soll denn eigentlich dieses pseudo-interessierte Fragen? Die kennen den Laden doch eh nicht. Und ich frage ja auch nicht: „Und wie hat dein Sohn diesmal in die Windel gekackt?“

3. Gerade aus dem Club gekommen?
Das ist dann schon der Status SEHR langes Wochenende. Wenn man Montagmorgen aussieht, als wäre man gerade aus dem Club gekommen, dann muss die Party auf jeden Fall Kraft gekostet haben. Oder ist es etwa wahr???

4. Sonntag scheint der neue Samstag zu sein.

Gerade im Sommer bei unzähligen Open Airs und Festivals ist das tatsächlich wahr… Das macht den Montagmorgen noch schwieriger. Es gibt zu viele gute Partys an Sonntagen. Zum Glück gehen die meist nur bis 22 Uhr. Oder seid ihr etwa noch aftern gegangen?! Sonntag scheint bei euch echt der neue Samstag zu sein.

5. Da hat aber jemand kleine Äuglein

Tatsächlich seid ihr über Nacht (die von Freitagabend bis Montagmorgen gedauert hat, was aber keiner der Kollegen so genau wissen muss) zum Asiaten geworden. Das Sichtfeld ist ohnehin verschwommen und nun auch noch eingeschränkt. Eine heftige Beeinträchtigung für einen erfolgreichen Arbeitstag. Aber keine Sorge, spätestens zum nächsten Wochenende bekommt ihr wieder ganz große Augen.

6. Wer feiern kann, der kann auch arbeiten

Das hat damals schon der Vater gesagt, wenn Hausaufgaben gemacht werden mussten, und jetzt macht es ihm der Chef nach. Man fühlt sich wieder wie 15 und bekommt implizit eine Rüge mit erhobenem Zeigefinger. Jetzt heißt es Augen zu und durch. Ihr müsst irgendwie performen. Auch wenn es euch schwer fällt.

7. Work hard, play hard
Besonders gut, wenn Hannelore aus der Buchhaltung den bringt. Das darf nicht mit einer Antwort gewürdigt werden. Es muss mit einem vorwurfsvollen Kopfschütteln dem Gegenüber signalisiert werden, dass so etwas niemals niemals niemals wieder gesagt werden darf. Bis nächsten Montag.

8. Da reicht heute ein Kaffee wohl nicht aus
Entweder ganz viel Kaffee oder keiner. Wer gerade aus dem Club kommt, kann normalerweise nicht direkt einen Kaffee trinken. Vielleicht ein Afterhour Bierchen? Ne, das käme vermutlich nicht gut beim Chef an und würde dem Ruf nun auch nicht gerade helfen. Die Lösung heißt Club Mate. Auf alle Fragen eigentlich. Auch die, die nicht gestellt wurden.

9. Möchtest du ein Kaugummi?
Wenn du am Montagmorgen die Kollegen mit einer Fahne begrüßt und Leute dir schon ein Kaugummi anbieten, dann hast du zuvor einiges richtig gemacht. Wir sind stolz auf dich. Wir wollen ja mal nicht hoffen, dass das Kaugummi wegen Kieferzuckungen angeboten wurde.

10. Wie hältst du nur diese Bumm-Bumm-Musik aus?
Jeder hat auf der Arbeit die „Ich höre eigentlich alles – so Chart-Musik“ Fraktion. Die hören wirklich alles, außer gute Musik. Techno gehört eben nicht zum Repertoire und läuft zum Glück nicht im Radio. Deswegen versteht dich ja auch niemand auf der Arbeit. Und knallt dir solche 10 Sprüche jeden Montagmorgen an den Kopf.

Nur wir verstehen dich. Dein FAZEmag

Das könnte euch auch erheitern – obwohl Montag ist …
Afterhour-Sprüche, die du garantiert zu hören bekommst
Afterhour-Sprüche, die du nicht hören willst
Techno ist tot! 15 Gründe
10 Gründe, Deinen Lieblingsclub zu wechseln