Die langjährigen Drumcode-Kumpanen Alan Fitzpatrick und Joel Mull haben ihre erste gemeinsame Kollaboration angekündigt. Die Single trägt den Titel „We Don’t Know Anything“ und wird von einem Remix des Labelchefs Adam Beyer begleitet.

Getreu dem buddhistischen Sprichwort „Nichts ist für immer, außer die Veränderung“, haben sich Fitzpatrick und Mull für ihre Single außerdem die schwedische Band Frangie an Bord geholt und ein Techno-Stück produziert, das existenzielle Fragen über die Zukunft aufwirft.

Dass „We Don’t Know Anything“ zweifellos eine besondere Produktion darstellt, beweist zudem der Fakt, dass sich Adam Beyer erstmals seit zwei Jahren an einen Remix wagt. Und das Warten hat sich gelohnt: Der Drumcode-Chef legt eine waschechte Meisterleistung an den Tag und kitzelt alles Erdenkliche aus Vocals, Beat und Melodie heraus.

Über den Remix sagt Beyer: „Wenn man den Track hört, stellt man fest, wie nah er an den derzeitigen weltweiten Geschehen ist. Beim ersten Hören habe ich mich sofort in das Stück verliebt und musste einen Remix machen. Die beiden gehören zur Old-School-Crew, deshalb ist dies für mich eine absolute Herzensangelegenheit.

„We Don’t Know Anything“ (inkl. Adam Beyer Remix) erscheint am 19. April via Drumcode. Hier pre-saven.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Alan Fitzpatrick (We Are The Brave) – DJ-Charts März 2021
Terminal V Festival 2021 – erstmals zweitägig, mit Lens, Kraviz, Fitzpatrick etc.
„Telegraphy“ – Pig & Dan veröffentlichen neue EP auf Adam Beyers Truesoul Records