Die Beastie Boys gelten unumstritten als eine der  erfolgreichsten Hip-Hop-Bands der Geschichte. 1979 als Hardcore-Punk-Band unter dem Namen „The Young Aborigines“ in New York City gegründet, bestand ihre damalige Besetzung aus Michael Diamond (Mike D.), Adam Yauch (MCA), John Berry und Kate Schellenbach. Mit „Licensed to Ill“ schlugen sie damals nicht nur eine Crossover-Brücke zwischen Rap und Punk, sondern bereiteten dem Hip Hop mit „(You Gotta) Fight For Your Right“ auch den Eintritt in die Mainstream-Hörerschaft. Nun gibt es ab sofort alle Beastie-Boys-Videos in HD auf YouTube:

Doch nicht nur das, am Freitag den 24. April 2020 erscheint eine Dokumentation, in der Mike Diamond und Adam Horovitz unter Regie ihres langjährigen Freundes und Mitarbeiter Spike Jonze, sehr intime und persönliche Bandgeschichten sowie ihrer 40-jährigen Freundschaft erzählen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Bürgermeister von New York und Los Angeles: keine Live-Veranstaltungen bis 2021?
Staatsanwaltschaft stimmt zu – Loveparade-Prozess eingestellt!
„Der Elefantenmensch“ – David Lynchs Kultfilm als Neufassung zum 40. Geburtstag
„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ – wir verlosen ein Fanpaket zum Heimkinostart!