Claudio Puntin, Max Loderbauer, Samuel Rohrer


Das Trio Ambiq veröffentlicht Anfang Februar eine Neuauflage ihres selbstbetitelten Albums „Ambiq“. Erweitert wird das Re-Release von einer Remix-EP mit Interpretationen von Ricardo Villalobos und Tobias. Hinter Ambiq stehen Max Loderbauer, Claudio Puntin und Samuel Rohrer. Letzterer ist auch der Chef des Labels Arjunamusic, auf dem die beiden Platten erscheinen werden. Max Loderbauer ist als Teil des Moritz von Oswald Trios bekannt.

Das 2014 erschienene Album wurde durch zwei Remixe ergänzt. Diese finden sich auf einer einzelnen EP, die im März erscheinen wird. Villalobos werkelte dafür an „Tund“ und erschuf eine zehnminütige, minimalistische Version. Tobias Freund alias Tobias. setzte setzte sich für „Toxic Underground“ ins Studio. Der Produzent veröffentlichte bereits unter anderem auf Ostgut Ton, Mule Musiq und Naïf.

Erscheinungstermin für das Album ist der 6. Februar, die EP folgt einen Monat später am 9. März. Als Label dient der Berliner Imprint Arjunamusic.

Tracklist „Ambiq“:AMEL-EP706 Artwork web1
CD / Digital Download
01. Erdkern
02. Tund
03. Touching the Present
04. Tragus
05. Tangoreceptor
06. Toxic Underground
07. No Body Language
08. Timone
09. Loka
10. Talion
11. Tarantula

LP
A1. Erdkern
A2. Tund
A3. Touching the Present
A4. Tragus
A5. Tangoreceptor
B1. Toxic Underground
B2. No Body Language
B3. Timone
B4. Loka

Tracklist „Ambiq Remixed“:AMEP708 web1
01. Tund (Ricardo Villalobos Remix)
02. Toxic Underground (Tobias. Remix)

Das kann dich auch interessieren:
Oliver Schories proklamiert sein drittes Album „Fields Without Fences“
Die Neuerscheinungen der Woche (KW 1 & 2)
Ian Pooley reaktiviert Silvershower und startet Montage
Henrik Schwarz lässt “Instruments” sprechen