Symbolbild von klimkin auf Pixabay


Es gibt viele Krötenarten, vor allem in der Gattung Bufo, die Hautsekrete produzieren. Diese sollen sie eigentlich vor Mikroorganismen oder Fressfeinden schützen. Teilweise beinhalten die Sekrete auch Inhaltsstoffe, die auf Menschen eine psychedelische Wirkung hervorrufen können. Zu finden sind diese Kröten hauptsächlich in Südamerika.

Zu den Kröten, die solch eine Wirkung haben können, sind Bufo alvarius (Coloradokröte), Bufo marinus (Aga-Kröte), Bufo arenarum (Sandkröte), Bufo bufo (Erdkröte) und Bufo viridis (Wechselkröte).

Wie bei allen psychedelischen Wirkstoffen ist höchste Vorsicht geboten. Der Konsum von Krötensekret ist besonders gefährlich, weil die Tiere manchmal auch Giftstoffe absondern. Vor allem solltet ihr nicht einfach an den Kröten lecken, wie man es in Film und Fernsehen dargestellt wird.

Bei dem Inhaltsstoff handelt es sich um einen DMT-ähnlichen Stoff namens Bufotenin. 5-MeO-DMT, auch oft als O-Methyl-Bufotenin bezeichnet, wird im menschlichen Körper recht schnell abgebaut. Es hat eine enthemmende, halluzinogene Wirkung und endet häufig im Erschöpfungsschlaf. Wie bei Ayahuasca werden zudem Harmalin-haltige Pflanzen benutzt, um dem schnellen Abbau des psychoaktiven Stoffs zu verhindern.

Meist wird der Wirkstoff von den Kröten abgemolken. Das geschieht normalerweise vom Rücken des Tieres, schließlich haben Kröten keine Euter. Beim Melken, was etwa einmal im Monat gemacht werden kann, erleiden die Kröten keine bleibenden Schäden. Das Sekret wird dann getrocknet und kann zum Beispiel geraucht werden.

Das Betäubungsmittel verbietet diese Stoffe nicht explizit und das Halten der Tiere ist quasi legal. Der Wirkstoff 5-MeO-DMT wird aber im Betäubungsmittelgesetz gelistet, deshalb gelten alle Zubereitungen mit der Drogen als illegal.

Zu den Nebenwirkungen gehören Brechreiz und Schwindelgefühle. Außerdem kann es zu Muskelzittern, Krämpfen, Verzerrungen der Gesichts- und Körpermuskulatur, wie einem Verlust der Kontrolle über die Gliedmaßen kommen.

Ihr solltet euch im Klaren sein, dass so ein Trip immer in die Hose gehen kann. Deshalb raten wir euch dringend vom Konsum dieser Droge ab!

Das könnte dich auch interessieren:
Was ist eigentlich Adrenochrome?
Drug User Liberation Front verteilt gratis Kokainproben
36 Millionen Euro Umsatz mit tonnenweise Drogen
Achtung – tödliche Superman-Ecstasy-Pille kursiert wieder