basslet_original


Eine kleine Berliner Firma namens Lofelt hat ein Gadget entwickelt, das jeden Sound-Tüftler, DJ, Schlafzimmer-Produzenten oder Gamer glücklich machen sollte. Die Techniker haben ein Armband entwickelt, das die Basswellen eurer Musik physisch spürbar macht. Das „Basslet“ genannte Armband funktioniert wie folgt: Im Armband sitzt ein Generator, der niedrige Frequenzen bis zu einer Grenzen von 10 Hz erzeugt. Um die abgegebenen Impulse der Musik richtig zu unterstützen, gibt es eine Art Sender, der mit euerem Smartphone, Laptop, oder eurem Studioequipment verbunden wird. Der Sender sendet dann Signale an das Armband, das dann die Bässe in der Musik unterstützt. Das Ganze fühlt sich so an, als würdet ihr in eurem Lieblingsclub direkt neben dem Subwoofer stehen.

„Basslet“ richtet sich dabei zum einen an DJs und Producer, die zu Hause nicht mit der vollen Lautstärke arbeiten können, aber auch an Gamer die ihr Spiel noch realitätsnäher gestalten wollen. Auch ein Einsatz mit VR-Brillen ist möglich und da das Armband ohne App funktioniert, könnt ihr als Soundquelle sogar euren alten Walkman rauskramen. Die Firma Lofelt, die „Basslet“ entwickelt hat, wurde von ehemaligen Mitarbeitern von Ableton und Native Instruments gegründet. Mittlerweile wird das Projekt sogar von Firmen wie Spotify und auch Ableton unterstützt. Momentan kann man das Projekt noch auf Kickstarter unterstützen, eine Großproduktion ist für August geplant, so dass die Auslieferung der kleinen Wundergeräte spätestens im Dezember beginnt. Weitere Informationen zum „Basslet“ findet ihr hier.

Das könnte euch auch interessieren:
Dato DUO – Synthesizer für Kinder und Junggebliebene
Chris Liebing über den Playdifferently Mixer MODEL 1 von Richie Hawtin
Nura bringt uns den intelligenten Kopfhörer
Moog plant eine Neuauflage des Minimoog Model D