DatoDUO


Synthesizer üben eine ungemein starke Anziehungskraft aus. Nicht nur auf Producer und sonstige Technik-Afficionados, sondern auch auf Kinder und Laien, die einfach mal herum probieren wollen. Da liegt jedoch das Problem. Für Kinder sind die meisten Synthesizer zu anspruchsvoll und die meisten Besitzer von solch erhabenen Geräten haben, wenn es um Kinder geht, Angst um ihre Schätze. Für Laien gilt fast das Gleiche, ist doch der hohe Anschaffungspreis häufig der Grund, sich nicht weiter damit zu beschäftigen. Ebenfalls gilt, dass zum Beispiel ein Moog Subphatty auch für Laien kaum zu durchschauen ist. Um Kindern und Technik-Laien dennoch den Zugriff auf Synthesizer zu ermöglichen, sind zwei findige Niederländer auf die Idee gekommen, einen einfach zu bedienenden und erschwinglichen Synthesizer zu entwickeln und eventuell auf den Markt zu bringen. Das neue Wunderwerk trägt den Namen Dato DUO und ist mit zwei digitalen Oszillatoren zur Klangerzeugung ausgestattet. Dazu gibt es einen runden und einfach zu verstehenden Sequencer der bis zu acht Noten loopen kann, einen vereinfachten Hüllkurvengenerator sowie Filter und Effekte wie Noise oder Bitcrush. Interessant ist, dass die kleine Maschine sogar über MIDI In/ Out Anschlüsse und Sync-Inputs hat. Über die Sync-Inputs kann der Dato DUO mit den beliebten Geräten der Korg Volca Serie und den Pocket Operators von Teenage Engineering verbunden werden. Und um den Spaß an dem Gerät noch zu steigern, ist er darauf ausgelegt, von zwei Personen bedient zu werden. Soll heißen, dass er von der Form her ein Dreieck ist, auf dessen beiden Seiten Menschen den Dato DUO bedienen können. Einer hat dabei die Macht über den Sequencer und die Tastatur während der andere über Hüllkurve, Filter und Effekte verfügt. Wer sich weiter mit dem Dato DUO beschäftigen möchte findet auf der Kickstarter-Seite alle nötigen Informationen www.kickstarter.com/projects/datomusic/dato-duo.

Das könnte euch auch interessieren:
Moog plant eine Neuauflage des Minimoog Model D
Technics veröffentlicht Details zum neuen Plattenspieler SL-1200G
CDJ-2000 NXS2 + DJM-900 NXS2 – Noch digga, Digga!
Nura bringt uns den intelligenten Kopfhörer