Bayern macht die Clubs dicht – vorläufig

In Bayern sind die Coronazahlen nicht besonders gut, die Inzidenz liegt bei über 600. Nun hat die Landesregierung reagiert und neue, strenge Maßnahmen beschlossen.

Betroffen sind davon vor allem Clubs, Diskotheken und Bars, denn diese müssen für drei Wochen in den Lockdown. Ebenso wird es keine Weihnachtsmärkte geben. Für Ungeimpfte wird es strikte Kontakteinschränkungen geben.

Darüber hinaus dürfen Sport und Kulturveranstaltungen nur mit einer Publikumsauslastung von 25 Prozent stattfinden, hier gilt 2G+. Die Maßnahmen treten am 24. November in Kraft.

 

Das könnte dich auch interessieren:
“Allerlei Unfug gemacht” – Dr. Strange über seine Raver-Vergangenheit
Techno-Produzent Mark Reeve kritisiert Oberflächlichkeit der Techno-Szene

Quelle: Handelsblatt
Bild von Michael Siebert auf Pixabay