Der niederländische Veranstalter Q-dance, unter anderem verantwortlich für Dance-Events wie Defqon.1 und Qlimax, kooperiert im Rahmen der Hardstyle-Show “Qlimax: The Source” mit dem Streaming-Giganten Netflix.

“Qlimax: The Source” wird ab dem 22. Dezember auf der Plattform abrufbar sein und erweist sich als digitales Pendant zum weltweit bekannten Festival Qlimax. Hardstyle-Fans dürfen sich auf ein gewaltiges Line-up mit den Vorreitern des Genres wie Sub Zero Project, Phuture Noize, Headhunterz & JDX, B-Front, KELTEK und Sefa freuen.

Das 60-minütige Event wurde zuvor bereits auf der offiziellen Website von Q-dance aufgeführt und konnte mehr als 20.000 Zuschauer aus 80 Ländern anlocken, die sich das Spektakel im heimischen Wohnzimmer zu Gemüte führten. Nun ist “Qlimax: The Source” auch auf Netflix verfügbar und beeindruckt mit großartigen Show-Effekten und dem Besten vom Besten, was Hardstyle zu bieten hat.

Janey van Ierland, Manager für Acquisitions & Co-Productions Benelux bei Netlix, sagt: “Q-dance hat mit “Qlimax: The Source” ein fantastisches  virtuelles Dance-Event auf die Beine gestellt. Wir freuen uns sehr, dies einem weltweiten Publikum zu präsentieren und den Hardstyle-Fans ein kleines Festival-Erlebnis zu bieten.”

Auch Jonas Schmidt, Creative Director bei Q-dance, zeigt sich sichtlich erfreut über die Zusammenarbeit: “2020 war natürlich ein unglaublich herausforderndes Jahr für uns, das uns gezwungen hat, noch innovativer zu denken, als wir es ohnehin schon getan haben. Deshalb sind wir stolz, dass wir nicht nur unsere Fans, sondern auch Netflix von ‘Qlimax The Source’ begeistern konnten. Wir können es kaum erwarten, den Hardstyle und den mystischen Charakter, für den Qlimax bekannt ist, am 22. Dezember zu den Menschen nach Hause zu bringen.”

“Qlimax: The Source” wird ab dem 22. Dezember weltweit auf Netflix verfügbar sein.

Das könnte dich auch interessieren:
Netflix-Doku: UFO-Forscher schickte Musik von Kraftwerk ins All um Aliens zu kontaktieren
Luxus & Musikshows: Universal Music Group stellt neues Konzept vor
Doku: Die Story von Faithless’ Klassiker “Insomnia” – Sister Bliss klärt auf