czukay
Can-Mastermind Holger Czukay verstorben

Holger Czukay, Bassist und Mastermind der legendären Krautrock-Formation Can, ist verstorben. Der in Danzig – damals Deutschland – heute Polen – geborene Musiker wurde am 5. September in seiner Wohnung von seinem Nachbarn tot aufgefunden. Die Todesursache ist bisher noch unbekannt, daher ermittelt nun die Kriminalpolizei. Czukay (bürgerlich Holger Schüring) wurde 79 Jahre alt, erst vor wenigen Wochen war seine 55-jährige Frau Ursula verstorben.

1968 gründeten Irmin Schmidt und Holger Czukay die Band Can, nachdem beide bei dem legendären Elektroniker Karlheinz Stockhausen an der Musikhochschule Köln Komposition studiert hatten. Später holten sie dann Jaki Liebezeit, David C. Johnson und Michael Karoli ins Boot. Mit ihrer experimentellen Art des Zusammenspiels und in der Produktion – irgendwo zwischen Brutrock, Free Jazz, Elektronik und Psychedelic – haben sie Generationen von Musiker geprägt und gehören zu den wichtigsten deutschen Bands. Czukay hat darüber hinaus zahlreiche Soloalben – oft mit wechselnden Kollaborationspartnern – releast und auch diverse Male mit Conny Plank, der u. a. auch das Can-Album „Out Of Reach“ produziert hat, zusammengearbeitet.

Erst vor wenigen Wochen erschein auf Rattray Music die Compilation „Can – The Singles“.

Das könnte dich auch interessieren:
„Conny Plank – The Potential Of Noise“ – eine Doku von Stephan Plank
Review: Can – The Singles (Rattay Music) 
Helly Larson ist verstorben

Foto: spoonrecords.com