space

Das Space Ibiza wird VIP-freundlicher


Darauf haben wir gewartet. Oder nicht? Entscheidet selbst. Abel Matutes Prats, der CEO der Palladium Hotel Gruppe, zu der auch das Ushuaïa gehört hat im Interview gegenüber einer ibizenkischen Tageszeitung erklärt, dass die Ushuaïa-Gruppe das Space als Club weiter betreiben wird, dabei aber das Space an das Ushuaïa angleichen wird. So soll die typische Ushuaïa-Zielgruppe, die allgemein als finanzkräftig gilt, auch im Space auf ihre Kosten kommen.

Er nennt dies ‘komplementäre Angebote’. Dies könnte dazu führen, dass Partys im Ushuaïa, die ja um 24:00 Uhr enden im gegenüber liegenden Space weiterlaufen könnten. Afterhour ab Mitternacht sozusagen. Abel Matutes Prats hielt sich mit weiteren Details zur Ausgestaltung von Club und Programm zurück, erwartet die Ausrichtung jedoch um einiges „VIP-freundlicher“ als aktuell. Kein Wunder, dass Carl Cox seinen Space-Rückzug angekündigt hat. Wir hatten hier darüber berichtet.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016 
Sven Väth kündigt Cocoon-Opening-Party für Ibiza an
Richie Hawtin: kein ENTER. dieses Jahr auf Ibiza!
Festivalkalender Kroatien 2016
Ibiza: Amnesia zieht Opening vor & „We Love“ wieder im Space
Ibiza bröckelt: weitere Partyreihe findet nicht statt!
Ushuaïa Ibiza eröffnet die Saison mit Richie Hawtin
Carl Cox verrät: Space ab 2017 offiziell Teil des USHUAÏA-Imperium
Ibiza is timeless – Tom Novy startet in die vierte Saison