Deadmau5_d


Der Kanadier Joel Thomas Zimmerman, eher bekannt als Deadmau5, hat eine neue EP auf den Markt gebracht. Als begeisterter Zocker von Videospielen hat er dementsprechend auch den Namen vergeben: „mau5ville : Level 1“, als Anlehnung seines Servers beim Videospiel Minecraft.

Insgesamt erwarten euch acht Tracks mit verschiedenen DJs. „Monophobia“ mit Pendulums Rob Swire, oder auch „Something Like“ von GTA des Labels „mau5trap“. Ebenso mit dabei: Rizen und ATTLAS.

Deadmau5 hatte bereits 2009 mit Rob Swire zusammengearbeitet. Damals entstand der sehr bekannte Track „Ghosts N Stuff“ aus dem Album „For Lack of a Better Name“.

Tracklist:

  1. deadmau5 – Monophobia (feat. Rob Swire)
  2. Getter – All Is Lost (feat. nothing,nowhere.)
  3. GTA – Something Like
  4. deadmau5 – Monophobia (Rinzen Remix)
  5. deadmau5 – Monophobia (feat. Rob Swire) [Latroit Extended Remix]
  6. deadmau5 – Monophobia (feat. Rob Swire) [ATTLAS Remix]
  7. deadmau5 – Nyquist
  8. deadmau5 – Monophobia (feat. Rob Swire) [Extended Mix]

Beatport Exclusive/Bonus Tracks:

  1. deadmau5 – Monophobia (Original Mix)
  2. deadmau5 – Monophobia (Latroit Extended Dub)

Das könnte dich auch interessieren:
Laptop überhitzt – Deadmau5 sorgt für Stille auf Festival
Deadmau5 disst Hardwell und bietet Toilettenwasser als Parfüm an
Das Pendel schlägt wieder aus – Pendulum sind wieder da!