Seit dem 11. März dürfen keine Großveranstaltungen mehr durchgeführt werden daher fallen bei Deichkind im Moment Aufträge flach  und somit fehlt es vielen Mitarbeiter*innen an der Möglichkeit Geld zu verdienen, was zu einer existenziellen Bedrohung führt.

Aus diesem Grund wurde für die Kern-Crew eine Startnext-Kampagne ins Leben gerufen.

Ob lebenslange Gästeliste oder ein Originalkostüm von 2012. Ob Bassgitarren-Unterricht bei Porky oder ein Bierbrau-Kurs mit Kryptik Joe. Wenn das wieder erlaubt und vertretbar ist soll es auch ein Solidaritäts-Konzert geben.

Guckt euch einfach die Kampagne auch Startnext an und vielleicht habt ihr ja auch Bock die Crew der Deichkinder zu unterstützen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
„Bitte ziehen sie durch“ – Dechkind feiern 20-jähriges Jubiläum 
U60 und Wolfgang Flür – Treffen der Generationen
Macht DJ Hell bald Schlager? Nächstes Album schon in der Pipeline!

Foto: Ben Jakon