Nach Solomun bringt jetzt auch Charlotte de Witte ihre eigene Version von Bob Moses’ “Desire” raus.

 

Das kanadische Duo Bob Moses hat im Juli diesen Jahres zusammen mit ZHU den Hit „Desire“ abgeliefert, im August folgte das gleichnamige Album. Die Key-Lines, „I don’t want your desire, I just want to be free” brennen sich seitdem unweigerlich in die Gehirnwindungen der HörerInnen.

Nun verleiht nach Solomun auch Top-DJ Charlotte de Witte den Song in ihrem Anstrich. Die Gewinnerin der Alternative-Top-DJs des DJ Mag zeigt hier eher ihre melodische Seite ohne dabei ihren Rhythmus zu verlieren der für sie typisch durchmarschiert.

Mit seinen sieben Minuten zweiundfünfzig Sekunden übersetzt Charlotte Bob Moses und ZHUs Welt-Hit in feinsten Techno und dieser ist ab sofort verfügbar.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
“Nothingness” – neue EP auf Charlotte de Wittes KNTXT-Label
Charlotte de Witte als Beste Künstler des Jahres nominiert
Charlotte de Witte wehrt sich gegen Shitstorm