paul und fritz


Fritz Kalkbrenner & Paul Kalkbrenner

Spätestens seit Sky&Sand im Jahre 2007 gehören die beiden zu den erfolgreichsten Technomusikern Deutschlands. Paul findet, dass sich die Brüder ziemlich stark unterscheiden. Zusammen werden sie wohl nie ein Set spielen, obwohl sie schon öfter gemeinsam auf Tour waren. Paul produziert Techno für den Club, wobei sein Bruder Fritz sich eher in Richtung Chicago-House bewegt. Oft ist von einem Bruderkampf um die Chartspitze die Rede. Klingt fast nach einem verfeindeten Duell. Die Geschwister haben aber ein astreines Verhältnis, sind aber mittlerweile so beschäftigt, dass sie sich nur noch gegenseitig die Alben zuschieben.

 

Dimitri Vegas & Like Mike

Das belgische DJ-Duo griechischer Herkunft sind hauptsächlich in den Genres Big Room und Electro House vertreten. Dimitrios Anastasios und Michael Karl Thivaios, wie sie mit bürgerlichen Namen heißen, haben 2015 den Rang eins in der DJ Mag Top 100 Liste belegt. Gelegentlich treten sie zusammen mit Steve Aoki als 3 Are Legend auf. Dimitri hat schon 2009 angefangen in belgischen Clubs aufzulegen und allmählich seinen jüngeren Bruder mit einbezogen. Seit 2006, nachdem Dimitri sich schon einen Namen als Dj gemacht hatte, arbeiteten die beiden wieder zusammen. Dimitri sieht sich eher als DJ des Duos und Mike eher als Produzent. Die beiden hatten bisher zahlreiche Hits.

 

Sven Väth & Mike Väth

Auch Mike Väth ist wie sein älterer Bruder als DJ, Producer und Labelbetreiber aktiv. Nachdem er seinen festen Job als Creative Director in einer Werbeagentur kündigt, zog er in die Schweiz und konzentrierte sich vollständig auf elektronische Musik. Schon in den 90ern hatte er digitale Kunst mit Musik kombiniert. Er wird nicht gern mit seinem Bruder verglichen, da er schon immer sein eigenes Ding gemacht hat. Ist aber auch schwierig, mit dem Babba verglichen zu werden.

The Martinez Brothers

2014 wurden Chris und Steve Martinez als DJ-Duo des Jahres von Mixmag ausgezeichnet. Ursprünglich kommen die beiden DJs und Producer aus New York und haben schon früh angefangen Musik zu machen. Seit 2011 sind sie Resident-DJs auf Ibiza und gelten als die Kronprinzen des berüchtigen Nachtclub DC 10. Sie legen zwar manchmal auch getrennt voneinander auf, aber dann fühle es sich nicht richtig an. Sie sind nicht nur beste Freunde, sie sind eine Einheit.

Zenker Brothers

Die Münchner Dario und Marco Zenker haben 2007 das Label Ilian Tape gegründet. Seit 2012 spielen sie ihre legendären b2b-Sets. Neben zahlreichen Eigenproduktionen haben sie ihren Sound mit Detroit, Techno, House und Dub Tracks perfektioniert. Dario machte sich schon in den Neunzigern einen Namen als DJ und im Jahre 2006 widmete sich auch sein jüngerer Brüder Marco, der ein talentierter Skateboarder war der Musik. 2015 kam dann das erste gemeinsame Album „Immersion“. Mittlerweile haben die beiden eine Residency im neuen Münchner Club Blitz.

Nic Fanciulli & Mark Fanciulli

Mark Fanciulli hat an der Uni Sound Engineering studiert. Sein Bruder hat sich alles selbst beigebracht. Mark hat also viel mehr technisches Know-how und Nic holt sich ständig Informationen von ihm ein. Umgekehrt ist es aber genauso, da Nic zehn Jahre mehr Erfahrung als DJ hat. Zusammen haben sie das Label „Saved“ aufgebaut. Die musikalischen Interessen der Briten sind zwar verschieden, weshalb sie wohl auch nicht b2b auflegen, aber sie treffen sich immer in der Mitte bei ihren Produktionen. Nic veranstaltet in seiner Heimatstadt seit 2013 jährlich das The Social Festival mit internationalen Acts.

NERVO

Das australische EDM-Duo Nervo (auch The Nervo Twins) besteht aus den Zwillingen Miriam und Olivia Nervo aus Melbourne. Sie sind hauptsächlich in den Genres Dance und Progressive House vertreten. Bereits im Alter von 16 Jahren haben die beiden sich einen Namen in der Model-Szene gemacht und seit 2010 stehen sie bei Virgin Records unter Vertrag. 2011 waren sie mit Britney Spears auf Tour und haben seitdem den ein oder anderen Hit verbucht. Dies ist wohl auch auf ihre Zusammenarbeit mit anderen Stars wie Nicky Romero, Steve Aoki oder David Guetta zurückzuführen.

Bonus:
WestBam und DJ Dick
Max und Fabian Lenz waren zu Loveparade- und MAYDAY-Zeiten von keinem Line-up wegzudenken. Während sich Fabian aus dem Techno-Biz zurückgezogen hat, arbeitet WestBam gerade am neuen Album.

Das könnte dich auch interessieren:
20 Top-DJs, die noch nicht im Berghain aufgelegt haben
Forbes Magazin – die bestbezahlten DJs 2016
The Social Festival with Black Coffee
Back to the Future: Paul Kalkbrenner
10 Techno-Tracks von vor 10 Jahren, die immer noch knallen