Gestern Abend ging die Preisverleihung der DJ Awards über die Bühne. Es war die 22. Ausgabe, moderiert von den DJs Jaguar und Graham Sahara. Ort des Geschehens war das HEART Ibiza, wo sich für dieses Event internationale DJs. Produzenten und Macher einfanden. Insgesamt wurde der Award in 24 Kategorien verliehen, neu dabei war die Kategorie Deep Tech.

And the winner is …

Music Categories
Afro House: Da Capo
Bass: Chase & Status
Breakthrough: Artbat
Deep House: Maya Jane Coles
Deep Tech: Butch
Electronic Live Performer: Stephan Bodzin
House: Kerri Chandler
International DJ: Carl Cox
Melodic House & Techno: Maceo Plex
Newcomer: Onyvaa
Progressive House: Hernan Cattaneo
Tech House: Michael Bibi
Techno: Charlotte de Witte

Industry Awards
Cutting Edge: Cercle
Record Label of the Year: Hot Creations
Outstanding Contribution: Simon Dunmore (Defected)
Dance Nation: Israel
Ibiza DJ: Francisco Allendes
Ibiza Music Event: Cocoon 20 Years Kraftwerk 3D Show
Ibiza Night: Saga
International Festival (präsentiert von FAZEmag): Kappa FuturFestival
Producer: Enrico Sangiuliano
Track of the Year: Roberto Surace – Joys (Defected)

 

Das könnte dich auch interessieren:
DJ Awards 2018 – hier sind die Gewinner
FAZEmag Jahrespoll 2018 – die Gewinner

Foto: Julius Jooste