police-2122373_640


Die Mainzer Polizei konnte kiloweise Rauschgift von zwei international operierenden Drogenbanden sicherstellen und zudem vier Tatverdächtige festnehmen. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei führen seit Monaten Ermittlungen gegen eine iranische Tätergruppe durch. Sie steht im Verdacht, große Mengen Rohopium nach Deutschland importiert zu haben.

Anfang Mai konnten in Frankfurt zwei 54-Jährige festgenommen werden, die jemandem fünf Kilo Rohopium übergeben wollten. In ihrem Lkw fanden die Beamten dann weitere 20 Kilo Rohopium. Gegen die beiden Täter wurde ein Haftbefehl erlassen und der Stoff im Wert von 200.000 EUR wurde sichergestellt.

Außerdem konnte die Polizei bereits im März zwei Männer bei der Übergabe von insgesamt 30 Kilogramm Amphetamin in Kaiserslautern festnehmen. Die Mainzer Polizei ermittelte zusammen mit der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern. Die verhafteten jungen Männer kamen beide aus dem Mainzer Umfeld und wurden schon länger verdächtigt, im großen Stil mit verschiedenen Drogen zu handeln.

Das könnte dich auch interessieren:
Polizisten entdecken durch Zufall riesiges Opium-Feld
Was Facebook-Likes über deinen Drogenkonsum verraten
Hunderttausende Amphetamin-Pillen für IS-Krieger beschlagnahmt
Das ist Heroin
Kennt ihr den Drogen-Slang?