Rave The Planet zieht um! 

Die von Dr. Motte ins Leben gerufene Organisation beginnt am 31. August damit, ihr berühmtes „Fundraving-Modell“ – ein knapp 50 Meter langes Modell einer Parade auf der Straße des 17. Juni – abzubauen und an einen neuen Standort zu verlegen.

Grund dafür ist, dass das Modell aufgrund diverser Veranstaltungen in der Mall of Berlin mehrfach hätte ab- und wieder aufgebaut werden müssen. Um sich diesen Arbeitsaufwand und die damit verbundenen Kosten zu sparen, entschloss man sich deshalb an einen neuen Ort umzusiedeln, der nach Angaben von Rave The Planet „rougher“ und „kulturnäher“ sein soll. Eine präzise Ortsangabe haben die Macher allerdings noch nicht bekanntgegeben.

Um einen gebührenden Abschied zu zelebrieren, ruft Rave The Planet zu einer Aktion im Ausstellungs-Container in der Mall of Berlin auf. Vom 24. bis zum 30. August werden alle Fans eingeladen, „sich selbst beim Tanzen zu ihrer Lieblings-Loveparade-Hymne im Spiegelraum zu filmen und diese Videos in ihren Instagram- und Facebook-Storys zu teilen“ – in Kombination mit den Hashtags #RaveThePlanet und #ContainerLove.

Auch Tänzer*innen, die es in diesem Zeitraum nicht nach Berlin schaffen, können an der Aktion teilnehmen, indem sie ihre Hymnen-Tanzvideos mit den genannten Hashtags in den Storys posten.

Unter allen Teilnehmer*innen werden Backstage-Pässe für die Rave-The-Planet-Parade am 10.07.2021 verlost. Hier geht es zum Facebook-Event.

Hinsichtlich des Status Quo der „Fundraving“-Aktion, die den Neustart der Parade ermöglichen soll, vermelden die Verantwortlichen von Rave The Planet, dass aktuell rund ein Drittel der benötigten Spendengelder gesammelt werden konnten. Die Parade erhalte zwar enormen Zuspruch, nichts desto trotz habe sich die Corona-Krise in Form einer „vorübergehenden Stagnation der Spendeneinnahmen in den Monaten März, April und Mai“ bemerkbar gemacht. Seit Juli nehme die Aktion aber wieder Fahrt auf.

Bisher wurden 388.902,00 Euro gesammelt. Ziel ist es, bis Ende des Jahres 1,5 Millionen Euro zu sammeln.

Dr. Motte befindet abschließend: „Es ist und bleibt unser Ziel, diese und kommende Paraden durch Spenden zu finanzieren. Wir glauben daran, dass es möglich ist und danken allen, die sich bisher schon an unserer Spendenaktion beteiligt haben. Jeder gespendete Euro und ein Zeichen Eures Vertrauens in Rave The Planet. Wir geben alles, um unseren gemeinsamen Traum wahr werden zu lassen.“

 

Das könnte dich auch interessieren:
Dr. Motte will Markenrechte der Loveparade zurück
Geburtstagskind des Monats: Dr. Motte wird 60!
Dr. Motte und Rave The Planet bestohlen – Siegessäule ist weg