cmc


Sehr oft versorgen wir euch mit Informationen von der hervorragend unterrichteten Seite Safer Party in der Schweiz. Und diese Kollegen haben zum Wochenende eine dringende Drogenwarnung zur Afterhour für euch. Eine als MDMA deklarierte Probe enthielt demnach kein MDMA, sondern 4-Chlormethcathinon (4-CMC, Clephedron). 4-CMC gehört zur Gruppe der Cathinone und ist zumindest strukturell mit Mephedron verwandt. Über Risiken, Nebenwirkungen und Lanzeitfolgen liegen derzeit noch keine Informationen vor. Es wird jedoch vermutet, dass 4-CMC sehr neurotoxisch sein könnte. Es gibt von chemisch verwandten Verbindungen (4-Chloramphetamin) Studien, die nahelegen, dass 4-CMC zu einer ausgeprägten und nachhaltigen Erschöpfung der Serotoninspeicher führen könnte. Daher wird vom Konsum dringend abgeraten!

Zur Erklärung: Cathinon ist ein Amphetamin und zählt zu den Stimulantien. Es ist eines der Alkaloide aus dem Kathstrauch Catha edulis und dem Spindelbaumgewächs Maytenus krukovii. Aus den Pflanzen wird die Droge „Kath“ gewonnen, die vor allem in Ostafrika und auf der arabischen Halbinsel verbreitet ist. Cathinon besitzt neben der stimulierenden auch eine lokalanästhetisierende sowie anorektische Wirkung. Diese tritt etwa 20 Minuten nach Einnahme auf und hält ungefähr zwei bis vier Stunden an. Hohe bis sehr hohe Dosen verursachen Hyperaktivität, Verwirrtheit, Störungen des Blutkreislaufs mit teils erhöhten Blutdruck sowie Hyperthermie und Krämpfe.

Das könnte euch auch interessieren:
Das sind Psilos
Das ist XTC
Das ist LSD
Das ist Speed
Was ist Diazepam

Das sind Nachtschattendrogen
Das ist THC

Drogentest-Stationen auf der NATURE ONE?