Da am Flughafen derzeit nicht viel los ist, haben sich die Zollbeamten aus Frankfurt vermutlich ausgiebig mit ihrer Jahresbilanz beschäftigt. Sie veröffentlichten nun das erschreckende Ergebnis des Jahres 2019. Damals, als noch alles gut war.

Wir fassen einmal zusammen: Die Beamten des Hauptzollamts, die unter anderem für den Frankfurter Flughafen zuständig sind, beschlagnahmten insgesamt satte 7280 Kilogramm Drogen bzw. Rauschgift mit einem Schwarzmarktwert von rund 61 Millionen Euro. Das sind im Vergleich zum Vorjahr etwa 250 Kilogramm mehr.

Interessant daran: Marihuana und Haschisch erlebten diesbezüglich einen starken Anstieg um circa 88 Prozent. Heroin hingegen ging um 48 Prozent zurück.

Wir vermuten schon jetzt, dass die Bilanz des Jahres 2020 vermutlich einen neuen negativen Rekord erreicht…

Quelle: www.faz.net

Das könnte dich auch interessieren:
Brasilianische Polizei beschlagnahmt 28 Tonnen Marihuana
In Großbritannien wird das meiste Kokain konsumiert
Polizei beschlagnahmt rund 150 Kilogramm Drogen
Rund 300 Kilogramm Kokain in Orangensaftlieferung