Drogenplantage in ehemaliger Bremer Disco entdeckt.

Drogenplantage in ehemaliger Bremer Discothek entdeckt – Foto von Gerhard Meilier


Am vergangenen Sonntagabend, den 15.10.2017 entdeckte die Polizei durch die Meldung eines Wasserschadens, eine Indoordrogenplantage in einer ehemaligen Bremer Discothek.

Die Feuerwehr meldete der Polizei einen Wasserrohrbruch in einer ehemaligen Discothek am Rembertiring. Da der Mieter nicht zu erreichen war, verschaffte sich die Polizei eigenständig Zugriff und fand die Tanzfläche als Plantage zweckentfremdet vor. Insgesamt wurden Sonntagabend 900 Cannabispflanzen und 12 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Ein Defekt in der Bewässerungsanlage soll für den Wasserschaden im gesamten Gebäude verantwortlich sein. Der 32-jährige Mieter, der kurz darauf erschien, wurde vorläufig festgenommen.
Die Polizei fand ebenso noch weitere Betäubungsmittel bei einer vom Staatsanwalt angeordneten Durchsuchung der Wohnung.

Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen und laufen noch.

Das könnte dich auch interessieren:
XTC-Recordschmuggel mit 600000 Ecstasy-Pillen aufgeflogen
Mann geht mit Hund Gassi und findet Drogen im Wert von 100000 EUR