pocherSeit mehreren Jahren hört man auch hierzulande immer öfter den Begriff Electronic Dance Music – abgekürzt EDM – als Bezeichnung für alles, was früher Trash genannt wurde. So läuft Avicii unter EDM, Hardwell ist EDM, und auch Tiësto legt keinen Trance-Sound mehr auf, sondern EDM.


Das ist für alle Älteren unter uns sehr amüsant, da es in Hamburg Ende der 90er Jahre ein Musiklabel namens EDM gab, auf dem ordentlich krachender Hardtrance-Sound von Mellow-D (Mellow Trax), Cocooma, DJ Manga oder Gollum erschien. Anfang des neuen Jahrtausends wurden hier sogar einige große Hits veröffentlicht wie z.B. „Kernkraft 400“ von Zombie Nation oder „House Fucker“ von Christopher Just, Clemens Neufeld und Tim Taylor, die sich bei diesem Projekt DJ One Finger nannten.

Da es viele Menschen in der freien Club-Wildbahn gibt, die nicht genau wissen, was sich musikalisch hinter ‚EDM‘ verbirgt, hat Ex-VIVA-Moderator Oliver Pocher zusammen mit einem gewissen Clyde Trevor – leider kein neues Pseudonym von Gordon Hollenga, Peter Cornely oder Tom Novy, sondern ein neues Projekt von Rico Bass – eine Single für Kontor Records mit dem Titel „This Is EDM“ produziert.

Das Ganze kann man im Netz bislang nur Snippet-wise genießen, aber es verspricht, eine der ersten großen Platten des Jahres zu werden. Ich freue mich schon auf den angekündigten Brooklyn Bounce-Remix mit Annina Ucatis-Feature. Wer es vor Spannung nicht mehr aushält, kann sich hier ein erstes Bild machen:

 

Das könnte dich auch interessieren:
Baboom – Kim Dotcom startet Streaming-Dienst
SFX Entertainment übernimmt I-Motion (NATURE ONE, MAYDAY etc.)
Seth Troxler vs. Nina Kraviz – Neuer Beef im Anmarsch?
Beef Brothers: DJ Sneak vs. Joris Voorn
MAYDAY 2013: Klaudia Gawlas meets Florian Silbereisen
Endlich! Paris Hilton startet eigene Partyreihe auf Ibiza
Beamz by Flo – ist das das Ende der DJ-Kultur?