flügel_wuttke_ acid jesus alter ego


„Flashbacks 1992-1998“ ist ein Rückblick auf Acid Jesus, der ersten Kollaboration von Roman Flügel und Jörn Elling Wuttke. Flügel und Wuttke, die später noch unter dem Namen Alter Ego große Erfolge erzielten, spiegelten damals mit ihrem Sound die aufkommende Technoszene in Frankfurt wieder und veröffentlichten auf Klang Elektronik, das wie auch Playhouse ein Sublabel von Ongaku war, das wiederum von Ata, dem Betreiber des Robert Johnson, und Heiko M/S/O, der im Mai diesen Jahres verstarb, gegründet wurde.

„Flashbacks 1992-1998“ ist eine Kollektion, die zeitlos, klassisch und fesselnd klingt. Die erste CD enthält das 1993 veröffentlichte Debütalbum, die zweite CD umfasst die EPs „Fear“, „Radiation“ und „Interstate“. Die drei Vinyle kommen mit den Download-Codes und vier unreleasten Tracks.

„Flashbacks 1992-1998“ erscheint am 3. November via Alter Ego Recordings/WordAndSound.

Tracklist  Doppel-CD: k-AJ_DIGI
CD 1:
1) Move My Body
2) Jesus
3) Faith In Acid
4) Disappear
5) H.A.L
6) MF 2
7) On The Couch
8) Mulunga
9) Odyssey
10) Fairchild
11) Razzblaster
12) MF 1

CD 2:
1) Radium
2) Turkey Skank
3) Neon
4) Starseed
5) Black Knight
6) MF 3
7) Ultraviolet
8) Hibernation Drive
9) Elektrosmog
10) Uraniumsmuggle
11) Interstate

Tracklist LP:
Vinyl 1:
A1) Move My Body
A2) H.A.L
A3) Fairchild
B1) Jesus
B2) MF 3
B3) Mulunga

Vinyl 2:
C1) Odyssey
C2) Disappear
C3) Faith In Acid
D1) Radium
D2) Gamma Ray

Vinyl 3:
E1) Turkey Skank
E2) Black Knight
F1) Neon
F2) Starseed
F3) On The Couch

Tracklist MP3-Download:
1) Move My Body
2) Jesus
3) Faith In Acid
4) Disappear
5) H.A.L
6) MF 2
7) On The Couch
8) Mulunga
9) Odyssey
10) Fairchild
11) Razzblaster
12) MF 1
13) Radium
14) Turkey Skank
15) Neon
16) Starseed
17) Black Knight
18) MF 3
19) Ultraviolet
20) Hibernation Drive
21) Elektrosmog
22) Uraniumsmuggle
23) Interstate
24) 7A7
25) Fear
26) X Ray
27) Gamma Ray

Das könnte dich auch interessieren:
Sven Väth im Interview – Cocoon Stage auf dem Mysteryland
Heiko M/S/O ist gestorben 

Henrik Schwarz und Roman Flügel remixen „Electrica Salsa“
Live-Acts, die wir gerne wieder auf der Bühne sehen würden