gerber

Mit 15 Jahren spielte Guy Gerber noch in der israelischen U16- Fußballnationalmanschaft. Das war 2000. Vierzehn Jahre später kann man über den in Holon geborenen DJ und Produzenten wohl behaupten, dass er den für ihn richtigen Weg eingeschlagen hat. Supplement Facts zählt zu den erfolgreichen Labels mit gutem Image. Und im letzten Jahr eroberte Guy Gerber auch noch Ibiza. Mit der Reihe Wisdom Of The Glove malte er die gesamte Saison das sonst so typische Bild Champagner trinkender und David Guetta hörender Vielverdienern zu einem musikalisch gebildeter Liebhaber des Undergrounds um. Nun startet der Israeli ein weiteres Imprint namens Rumors.

„Das Label, das ich bislang geführt habe, läuft sehr gut. Allerdings liebe ich es, neue Dinge zu starten. Das Konzept hinter Rumors gefällt mir sehr. Es wird eine eigene Party auf Ibiza folgen, die sich mehr dem Underground widmet“, erzählt Gerber im persönlichen Gespräch. Katalognummer 001, die dieser Tage das Licht der Welt erblickt, ist eine Kollaboration mit dem – laut Resident Advisor-Voting – besten DJ der Welt: Dixon. „Er ist ein guter Freund, und wir stehen seit Jahren auf die gleiche Musikästhetik. Es war ein Impuls, den ich bei den Überlegungen zum Labelstart hatte, das erste Release mit ihm gemeinsam zu produzieren. Im September wird es ein Follow-up von uns beiden geben.“ Und so ist es nicht verwunderlich, dass Dixon den Track „No Distance“ in die Welt seiner Sphären und Flächen integrierte und ihn in seinen BBC Essential Mix einbaute. Das Netz stand Kopf und fachsimpelte Wochen lang über den Titel. Apps wie Shazam zeigen doch noch kein Ergebnis an, denn die Platte kommt erst am 25. März. „Anfang 2013 habe ich in New York erfahren, dass ein sehr guter Freund von mir sterben wird. Er war sehr krank. Aus dieser Emotion heraus habe ich angefangen, an dem Stück zu arbeiten. Anschließend sind Dixon und ich einige Zeit gemeinsam auf Tour gewesen – Zeit genug für die Ausarbeitung. Ich spielte ihm den Track vor, weil ich der Meinung war, etwas würde fehlen. Mit seiner Hilfe haben wir ein wunderbares Ende gefunden. Auch ich habe den Track in meinem Essential Mix benutzt und seitdem in keinem Set ausgelassen. Ich würde behaupten, er ist zu einer Art Schlüsselmoment geworden, wenn ich spiele. Ich liebe es, Gerüchte zu kreieren. Und wie geht das besser, als mit einem solchen Track?“

Wie Guy hinzufügt, dauert es nur eine Minute, um ein Gerücht in die Welt zu setzen, aber ein Leben lang, um es wieder aus dieser Welt zu schaffen. So ist es sein Ziel, den gleichnamigen Events, die im Sommer folgen, essenzielle Parameter wie das Line-up zu entziehen. „Es soll möglichst keine Flyer und kein Namedropping geben – eher Gerüchte, die sich verbreiten und die Leute neugierig macht. Tagsüber findet ein Markt statt. Es geht also um viel mehr als das reine Clubkonzept. Es geht darum, Leute zu vereinen und einander näher zu bringen. Und auch wenn Ibiza für viele nicht mehr interessant ist, herrscht dort immer noch eine besondere Magie.“ Gerbers bisherige Nacht, Wisdom Of The Glove, wird in dieser Saison von Sonntag auf Freitag geschoben. Außerdem spielt er selbst noch einige Showcases im Destino bei Tage. Auch um die Streuung eines weiteren Gerüchts ist Guy Gerber am Ende des Gespräches nicht verlegen: „Gerüchte behaupten, dass das zweite Release von Rumors bereits jetzt von Leuten wie Dixon, John Digweed, Sasha und Tale Of Us gespielt wird. DJ Tennis und ich werden jedenfalls die Remixes liefern. Und exklusiv hier und jetzt: Der Titel wird ‚Blue Shadows‘ lauten.“

Das könnte dich auch interessieren:
Guy Gerber: Album mit Diddy – geschenkt!
Guy Gerber & Dixon – No Distance (Rumors)
DJ Aroma – Tourbericht Tel Aviv
Deep’a & Biri veröffentlichen Debütalbum auf Hells Gigolo
Guy Gerber schenkt euch ein Album
Guy Gerber – From the golden sun to the silver moon!

www.facebook.com/guygerbersrumors