Der legendäre DJ und Produzent Lamont Booker ist verstorben. Bekannt wurde der US-Artist vor allem unter seinem Alias Elbee Bad, aber auch als The Prince of Dance Music.

Booker, aktiv seit den 70er-Jahren, hat auf renommierten Labels wie Nu Groove, International Deejay Gigolo, Rush Hour, Housewax oder Compost Records veröffentlicht und sein eigenes Imprint LaRhon betrieben.

Lamont Booker wurde von seinem Mitbewohner, dem Rapper Infidelix, tot in seinem Bett aufgefunden:

erst im April hatte er unter seinem neuen Alias L.B. Good die EP “1st Time” veröffentlicht, die es hier gibt: https://elbeebad.bandcamp.com

 

Michel Baumann (Soulphiction/Jackmate) ist gestorben
Frankfurter Harthouse-Legende gestorben
US-Producer Pierce Fulton verstorben

Foto: Facebook