Symbolbild


Erneut fand in Nordrhein-Westfalen eine illegale Technoparty unter einer Brücke statt. War es noch vor zwei Wochen in einem Brückenhohlraum unter der Spur der A4 in Overath, so feierten dieses Mal ca. 50 Raver*innen direkt unter der Brücke. Und auch hier war die A4 der Schauplatz der Feierei, Alder.

Als die Polizei am frühen Sonntagmorgen anrückte, flüchteten die meisten Teilnehmer*innen, sechs konnten jedoch gestellt werden, darunter auch der Veranstalter. Als die Polizeibeamten nach der Kontrolle zu ihrem Streifenwagen zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass dieser beschädigt wurde.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Rave-Eskalation: 15.000 Menschen feierten auf Hamburgs Straßen
Rave-Eskalation: 15.000 Menschen feierten auf Hamburgs Straßen
Brutale Gewalt bei illegalem Rave – Mann verliert Hand