Foto: Netflix


Immer wieder haben wir über das misslungene Fyre Festival berichtet. Ein wahres Festival-Desaster, so unfassbar, dass man es eigentlich gar nicht glauben konnte. Netflix hatte daraufhin eine Doku über das Fiasko produziert. Zwar hatte das Lügen-Event bereits 2017 stattgefunden, aber das Event und seine Folgen ist immer noch ein großes Thema in den Medien.

Nun hat der US-amerikanische Rapper Ja Rule, der neben dem Initiator Billy McFarland das skandalöse „Luxus“-Festival mitbegründete, einen neuen Song namens „FYRE“ herausgebracht, den er auf Instagram mit der Überschrift „For Your Real Entertainment“ postete. Der Song thematisiert seine Shows und Erfahrungen mit dem betrügerischen Festival. Obwohl Ja Rule Mitbegründer des Events auf den Bahamas war, scheint er sich jetzt von dem Festival zu distanzieren und bittet sogar um Mitgefühl in seinem neuen Song. Erst kürzlich entkam der Rapper einer Anklage von 100 Millionen US-Dollar, weil er angab, nichts von dem organisatorischen Fauxpas gewusst zu haben. Währenddessen sitzt sein ehemaliger Geschäftspartner McFarland eine Haftstrafe von sechs Jahren ab.

Das Song-Cover zeigt das mittlerweile ikonische Käse-Sandwich, dass man als „Luxuskost“ auf dem Fyre-Festival bekommen hatte.

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Weihnachtsgeschenke, die sich jeder Raver wünscht
Nach Fyre-Festival-Desaster: Ja Rule kommt mit blauem Auge davon
Fyre-Festivalbesucher will Netflix verklagen