Jan Blomqvist


 

Pünktlich zum Wochenende gibt es neue Musik von unserem aktuellen Cover-Helden Jan Blomqvist. Mit „Disconnected Part Two“ setzt er seine dreiteilige Serie in Richtung seines Albums „Disconnected“ fort.

Der Berliner Solokünstler und Bandleader gilt als Erfinder des Konzerttechnos. Sanfte Vocals, Elektro-Pop und simple Beats zeichnen den Sound von Jan Blomqvist aus. Mit seinem Album „Disconnected“ möchte er auf die zu starke Nutzungs des Internets hinweisen. Immer nur noch im Netz, Social-Media, die Realität aus den Augen verloren. „Disconnected“ möchte dieses Problem in den Fokus der Höhrer lenken.

Mit dem zweiten Teil seiner Single-EP veröffentlicht der Deutsche Songwriter auch passend dazu seine Single „Maybe Not“. Das offizielle Video zum Track wurde in der Wüste Kaliforniens in Zusammenarbeit mit Rocco Gardner der Skyline Studios produziert.

Nach Part One und jetzt Two,folgt über den Sommer verteilt auch Part Three. Fans von Jan sollten den trüben Herbst im Auge behalten. Hier erscheint dann sein komplettes Album samt ein paar unreleased Tracks. „Disconnected“ wurde geschrieben, aufgenommen und produziert – in Kooperation mit Felix Lehmann und Ryan Mathiesen – in verschiedenen Locations auf der ganzen Welt. Unter anderem auf Island, in New York und Berlin.

Wir hatten bereits im Juni über „Disconnected – Part One berichtet. Wer diese News samt Tracks verpasst hat, kann dies hiermit nachholen.

Tracks:
1. Maybe Not
2. Synth For The Devil

Disconnected Part Two ►► https://AREE047.lnk.to/DPT

Foto (C): Jan Blomqvist Facebook

Das könnte dich auch interessieren:
Jan Blomqvist mit neuem Album „Disconnected“
Boiler Room Berlin: Jan Blomqvist im Interview