Paradoxon: eine zweifelhafte Aussage oder Behauptung, die, wenn sie untersucht oder erklärt wird sich als gut begründet oder wahr erweisen kann.

 

Jeff Mills und Jean-Phi Dary sind beide erprobte Improvisations-Künstler und so sprang der Funke zwischen ihnen schnell über, als sie ihr neues Projekt starteten – ein Jazz-Projekt: The Paradox. Auf diesem Album halten die beiden spontane Jam-Sessions fest. Jeff und Jean-Phi glaubten durch maximale Freiheit einen höheren Bewusstseinszustand innerhalb ihrer Musik zu finden. Das Ergebnis haben sie auf ihrem neuen Album festgehalten.

 

Bei der Produktion kamen keine Computer oder MIDIs zum Einsatz. Mills und Dary wollten sich auf das beschränkten was ihnen an Musikinstrumenten zur Verfügung stand. Das Abmischen erschwerte die Produktion in Zeiten der Pandemie, doch auch über große Distanz stellten die Beiden ihr gemeinsames Werk schließlich fertig.

“‘Counter Active’ soll ein Beispiel dafür sein, wie sich zwei Köpfe ohne Kompromisse und ohne kreative Bedingungen vernetzen können. Bei den Aufnahmen gab es keine Grenzen. Die Musik repräsentiert, wer wir sind und genau das, was wir sagen wollen. Der Titel ‘Counter Active’ steht für die Aufgabe, die Initiative zu ergreifen. Einen Plan und eine Blaupause. Der Entwurf für das Frontcover wurde tatsächlich gemacht, bevor die Musik fertig war. Tatsächlich war es dieses Bild, mit dem wir uns an die grenzenlose Freiheit erinnerten, mit der wir es zu tun haben” (Jeff Mills)

The Paradox’ Album “Counter Active” erscheint am 29. Januar 2021 über Axis Records.

Hier könnt ihr reinhören und das Vinyl vorbestellen: www.deejay.de/THE_PARADOX_JEAN-PHI_DARY_JEFF_MILLS_Counter_Active_AX096_Vinyl__965679

Das könnte dich auch interessieren:
Jeff Mills und sein Label Axis expandieren
Techno-Veteran Jeff Mills gründet neues Axis-Sublabel

Solomun: Neue Single “Kreatur der Nacht”

Foto: Jacob Krist