beatport_logo

Keine News, keine Streams: Beatport kehrt zum Kerngeschäft zurück


Beatport will sich konsolidieren. Keine News, keine Streams: Beatport kehrt zum Kerngeschäft zurück und will den Fokus wieder auf sein Kerngeschäft legen: den Verkauf von Musik.

In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen Beatport immer neue Geschäftsfelder angeeignet. Nachrichten, ein Streamingportal, eine mobile App, Events und auch Livestreams gehören bisweilen dazu. Damit ist am 13. Mai Schluss. Beatport will sich wieder auf das konzentrieren, wofür das Portal auch bekannt geworden ist: das Verkaufen von Tracks.

Die Meldung erfolgt nur wenige Tage, nachdem die Versteigerung des bisher immer noch zu SFX Entertainment zugehörigen Unternehmen zurückgezogen wurde.

In einer offiziellen Mitteilung heißt es:

Als Beatport vor drei Jahren akquiriert wurde war es ein Teil der Vision, eine breite digitale Plattform für DJs anzubieten. Auch um Fans der elektronischen Musik zu gewinnen, wo immer diese auch sein mögen. Der Original Beatport Store und die Marke Beatport wurden zum Fundament dieser Vision. Zu dieser fügten wir auch noch einen Streamingservice, eine mobile App, eine Livestreamplattform und auch ein News- und Medienportal.

Wir lernten während des Prozesses, dass wir in dieser Anstrengung auch den eigentlichen Fokus verloren haben: den bestmöglichen Service und Möglichkeiten zu unseren loyalsten Kunden zu bieten – der DJ Community. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, in das zu investieren, was am wichtigsten ist für unser Business […]

Beatport wird die angesprochenen Dienste am 13. Mai 2016 abschalten. Gleichzeitig lässt das Unternehmen wissen, dass Beatport auch weiterhin zum Verkauf steht. Eine Auktion, wie bereits erwähnt, wird es jedoch nicht geben.

Bisher ist noch unklar, was das für die Personalsituation des Unternehmens bedeutet. Der Gedanke, dass Beatport mit diesem Schritt auch Personal eingespart werden soll, liegt nicht fern. Beatport verzeichnete zuletzt noch Rekordverluste.

Quelle: RA

Das könnte dich auch interessieren:
Beatport wird versteigert
Beatport verzeichnet Rekordverlust
Öffne die Box – Philipp Gorbachev bringt sein zweites Album raus
Richie Hawtin stellt PLAYdifferently MODEL 1 vor
Solomun veröffentlicht seine gesammelten Remixe – „Selected Remixes 2009-2015“