Ein neues Remix-Album von Kevin Saunderson namens „Re:Generate“ findet seinen Weg in den Musikkatalog von Adam Beyers Label Drumcode. Die Originale wurden ursprünglich von dem Detroit-Techno-Pionier unter seinem legendären E-Dancer-Pseudonym veröffentlicht. Das Projekt wurde von Adam Beyer und Saunderson in die Wege geleitet und nimmt seit einem Jahr Gestalt an. Auf dem Remix-Album befinden sich Neuinterpretationen der Crème de la Crème der Drumcode-Familie. Freut euch auf Remixe von Adam Beyer, Amelie Lens, Bart Skils, DJ Bone, DJ Minx, Layton Giordani, Len Faki, Rebūke, Robert Hood, rRoxymore, Special Request, Tygapaw und Wehbba.

„Der Grund, warum ich das Bedürfnis hatte, ein Album wie dieses zu machen, ist die starke Präsenz und der Einfluss, den diese Tracks aus den 90ern auf so viele verschiedene Produzenten, DJs, Künstler und Musikgenres hatten. Es ist die purste Sache von mir und eine Platte, die immer einen dauerhaften Platz in meinem Herzen haben wird. Ich habe über die Jahre nur sehr wenige Remixe von Tracks meines E-Dancer-Projekts machen lassen, also dachte ich, warum nicht mit verschiedenen Künstlern arbeiten, die ich bewundere und die ich auch beeinflusst habe. Drumcode passte aufgrund meiner Freundschaft mit Adam hervorragend. Es bot ein einzigartiges Zuhause, das sowohl die jüngere als auch die ältere Generation des Techno zusammenbringt. Dies wird das abschließende Kapitel von E-Dancer „Heavenly“ sein. Ihr werdet keine weiteren Remixe nach dieser Platte sehen. Aber E-Dancer ist tatsächlich zurück. Regeneriert.“ – Kevin Saunderson

„Ich freue mich sehr, dass wir die 250. Veröffentlichung auf Drumcode mit einem starken Paket von Musik aus einem so starken Pool von Remixer-Talenten würdigen können. Das ikonische „Heavenly“-Album von E-Dancer war ein entscheidender Moment in der Geschichte der elektronischen Musik. Es gibt so viele Einflüsse aus Kevins Musik aus dieser Zeit, die man auch heute noch in vielen der Drumcode-Tracks hört, die veröffentlicht werden. Es fühlt sich großartig an, diesen zeitlosen Tracks neues Leben einzuhauchen und sie auf diesem Album, das im Oktober erscheinen wird, aufregend und neu zu interpretieren.“ – Adam Beyer 

Weitere Infos und die vollständige Tracklist folgen bald. „Re:Generate“ wird am 1. Oktober erscheinen. Um die Veröffentlichung zu feiern, ist für den 2. Oktober eine Printworks-Show geplant. 

 

Das könnte dich auch interessieren:
45 Jahre Adam Beyer – das sind seine Top-10-Tracks
DJ Rush gibt sein Drumcode-Debüt
„Our Freedom“ – Marco Faraones vierte Drumcode-EP angekündigt
„Wer bist du überhaupt?“ – Kevin Saunderson über die Benachteiligung von schwarzen Künstlern