Foto: Facebook

Kosmonaut-Closing-Party über drei Tage an Silvester


Der Kosmonaut ist ein Club, wie man ihn nur in Berlin finden kann. Man kann dort sowohl auf atemberaubenden Indoor- und Outdoorpartys zu feinsten elektronischen Klängen abtanzen. Es gibt aber auch Kunstaustellungen, Konzerte und andere Events statt. Die Aufmachung des Kosmo erinnert an Clubs wie ://about blank oder den Salon Zur Wilden Renate. Obwohl sich der Club großer Beliebtheit erfreut, wird er Ende des Jahres schließen. Die „Final Mission“ des Kosmonauts.

Dank der Crew von REVOLVER PARTY – Kitkat und B:EAST PARTY, die den Club in Zukuft besitzen, wird der Laden aber ab kommenden März wiedereröffnen. Mehr als 100.000 EUR werden investiert, um den Club von Grund auf zu renovieren. Neue und größere Toiletten, eine verbesserte Hotbox, neue Sound- und Lichtanlage auf beiden Floors und auch neue Dekoration und Clubflow werden dem Kosmo ein neues Gesicht geben. Ebenfalls soll sehr viel Geld in die Gartenrenovierung gesteckt werden. Es ist für 2018 geplant, dass der Garten jeden Tag für Kunstausstellungen oder After Work Partys mit DJs und Konzerten geöffnet ist. Unklar ist noch, ob der Club unter dem gleichen Namen weiterlaufen wird.

Aus diesem Grund wird es vom 30.12. über Silvester bis ins neue Jahr noch mal eine ehrwürdige Abschiedsfeierei geben. Die Closing-Party, die über drei Tage stattfindet, steht im Zeichen der Crews. Crews, die Musik und Licht in diese einzigartige Location gezaubert haben. Auf drei Floors werden 12 Crews ihre Skills zum Besten geben. Es sind zwar einige bekannte Namen auf dem Line-up, doch da sich der Kosmonaut dem Underground verschrieben hat, will man auch an diesem Abend dem echten Berliner Underground, der hinter dem Kosmonaut steht, Tribut zollen.

Hier ist das komplette Line-up für die Closing-Party:

30.12 
Klangkost x Ragnarök x Tanz aus der Reihe 

A.D.H.S. (TADR)
Alfred Heinrichs (Supdub Records)
Bin Okin (Klangkost)
DeKai (OFFICIAL) (Ragnarök)
Distorted:Society (Klangkost)
Dole & Kom (Death by Disco, Bondage Music)
dunkel.bunt (TADR)
Holger Nielson (Ragnarök)
Marius Drescher (TADR)
LUEKING (TADR)
Salvo Salvatore (Klangkost)
Sebastian Vidahora (Klangkost)
Tom Nowa (Klangkost)

31.12 NYE 
Draussen ist’s Schöner x Kosmonaut x Suspekt Records 

Anton Johnsen (Suspekt Records)
Between Metal Palm Trees
Daniel Schumann (Draußen ist’s schöner, Mit Dir)
Frieda Who? (Draußen ist’s schöner, Mit Dir)
Florian Meindl (FLASH Recordings)
Gareth Wild (EarToGround)
Lukas Meunier (Suspekt Records)
Martin Eyerer (Kling Klong)
Pascale Voltaire (BIT / Draußen ist’s schöner)
The Glitz (Daniel) (Voltage Musique)
Thomas Maschitzke (Suspekt Records)

01.01 daytime 
Criminal Bassline x B:East Berlin x Ram Schakl 

Brett Knacksen ( Artist Page) (Revolver, B:East)
Daniel Jaeger (Criminal Bassline)
DirrtyDishes (Criminal Bassline)
Faik Muchs (Ram Schakl)
HVRRY aka HARRIS
Marcel db (Revolver, B:East)
Markus Klee (Criminal Bassline)
Mike Book (Criminal Bassline)
Ring & Dorf (Ram Schakl)
Thomas Schumacher (Electric Ballroom, Noir Music)
Tobi Tastic (Ram Schakl)
Valentin Ginies
vom Feisten (Criminal Bassline)

01.01 night 
Techno Türken x Berlina für Techno x Freudentaumel x Plötzlich am Meer crew 

Beddermann & Dahlmann (Plötzlich Musik)
Chris Hanke (Freudentaumel)
Daniel Heinrich (Berlina für Techno)
DAVID ROEGLIN (Berlina für Techno)
Demir & Seymen (Techno Türken)
FEVZEE (Techno Türken)
Hari Erhardt (Plötlich am Meer)
INKA (Techno Türken)
Jim Nastic (Plötlich am Meer)
Kevin Beyer (Freudentaumel)
Marcii Moto (Freudentaumel)
Matt Hardy (Plötzlich am Meer)
Moskau (Bordel des Arts)
Ole Niedermauntel (Berlina für Techno)
Oliver Deutschmann (Soma, Hotflush)
Porter (Plötzlich am Meer)

&
the very final set of Kosmonaut by: 
high.co.coon (Kosmonaut, Projėkt 23) 

 

Diese Party wird garantiert etwas ganz Besonderes. Spätestens im März macht das Kosmonaut dann wieder auf.

Wenn ihr aber nicht so lange warten wollt, solltet ihr euch direkt ein Drei-Tages-Ticket für nur 20 EUR sichern. Zu den Tickets geht es hier.

Das könnte dich auch interessieren:
Das Kölner Underground schließt nach 29 Jahren
Die Registratur in München schließt – danke Nachbarn!
Berliner Regierung unterstützt die Berliner Clubkultur mit einer Million Euro
Berlins neuester Technotempel Ost wird bald eröffnet

 

KOSMONAUT WILLI B-DAY from eastcross projects on Vimeo.