Mit EOS geht am 6. Februar ein neuer Radiosender für elektronische Musik online. EOS operiert von Frankfurt am Main aus und setzt sich das Ziel, eine expansive, Community-orientierte Infrastruktur aufzubauen, durch die ein enges, gepflegtes Netzwerk zu Künstlern und professionellen Musikern entstehen soll.

EOS umfasst neben dem Webradio auch ein angeschlossenes Label und ein breites Netzwerk von Experten und Mitarbeitern als Ausgangspunkt für neue mögliche Allianzen, Mentorings und Formate. Sich der aktuellen Corona-Situation bewusst, hat EOS als Primärziel vor Augen, den langfristigen Konsequenzen der Krise entgegenzuwirken, indem die Musik-Community nachhaltig gestärkt werden soll.

EOS geht am 6. und 7. Februar mit zwei ausführlichen Online-Sendungen live. Freuen dürfen wir uns unter anderem auf Gäste wie Ben UFO, Francesco Del Garda, Skee Mask, Anna Hjalmarsson oder Nicolas Lutz. Hier geht es zur Homepage.

Das könnte dich auch interessieren:
Zum Wohl der Hörer und Künstler: Auntie Flo startet gemeinnütziges Ambient-Radio-Projekt
Armin van Buuren & Ferry Corsten: Legendäres Vinyl-b2b-Set zur 1000. ASOT-Radio-Show-Ausgabe
Amelie Lens wird Resident-DJ bei BBC Radio1