Foto: facebook

Foto: facebook


Pralinen mit Alkohol wie Mon Chérie und Co. kennt man eigentlich nur von Omas Geburtstag. Zugegeben, es gibt bestimmt nicht all zu viele junge Leute, die auf diese Likörpralinen abfahren. Aber die Sache könnte ganz anders aussehen, wenn es Pralinen mit unseren Lieblingsdrinks gäbe.

Doch siehe da, ein gewiefter Süßwaren-Hersteller namens Trumpf kam auf die Idee nicht nur „Edle Tropfen in Nuss“ anzubieten, sondern richtet sich mit seinem neuen Sortiment gezielt an eine jüngere Zielgruppe.

Die neuen Editionen der Schnapspralinen lassen viele Herzen höher schlagen. Vor allem die Gin-Variante mit Sorten wie Gin & Tonic, das Trendgetränk schlechthin, Sloe Gin Fizz, Gin Daisy oder Vesper in weißer, heller und dunkler Schokolade.Aber auch die Wodka-Variante mit Klassikern wie Wodka Lemon oder Moscow Mule. Aber auch Rasperry Wodka oder Black Russian sind auch vertreten.

Klingt sehr verlockend. Des Weiteren wurde das Sortiment durch die New York Cocktail Edition, Italienische und Brasilianische Spezialitäten erweitert.

Das könnte dich auch interessieren:
Wer hat Lust auf Gin mit Hubba-Bubba-Geschmack?
Laut einer lettischen Studie hilft Gin beim Abnehmen
All-inclusive-Gäste auf Ibiza müssen bald für Alkohol bezahlen
Studie: Musiker anfälliger für Alkohol- und Drogenmissbrauch