Die Ravensburger Clubs Douala und Kantine sind Teil eines Modellprojekts, das von der RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten wissenschaftlich begleitet wird. Bei dem Vorhaben soll getestet werden, inwieweit ein sicherer Clubbetrieb ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln in der Pandemie möglich ist. Gäste erhalten nur Einlass, wenn sie vollständig geimpft und zusätzlich noch getestet sind.

Raven in Ravensburg – Modellprojekt zur Öffnung der Clubs startet bald

Nun wurde ein Clubbesucher nach einer Party in der Kantine positiv auf das Coronavirus getestet. Das Landratsamt teilte am Freitag mit, er habe den Club am vergangenen Samstag besucht. Demnach müssen alle Gäste, die sich zwischen 22:30 und 00:15 Uhr in dem Nachtclub aufgehalten haben, für zwei Wochen in Quarantäne. Nach Angaben des Clubbetreibers hätten sich zu diesem Zeitpunkt 393 Besucher im Club aufgehalten. Mithilfe der Luca-App und den Vorverkaufsdaten konnte das Gesundheitsamt so alle relevanten Personen kontaktieren.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Exit Festival – wissenschaftliche Studie bestätigt: keine Corona-Infektionen
Nur 15 Coronainfektionen unter 58.000 Zuschauern: Pilot-Testevents lassen weiter hoffen
Neue Erkenntnisse für Events: “Nicht mehr Risiko als Shoppen oder Essen gehen”

 

Quelle: Stuttgarter Nachrichten