Leben wie Gott in Frankreich – das kann man auch in Deutschland. Feiern wie Gott in Frankreich – das kann man am besten beim Monticule Festival im französischen St. Jean-de-Laur auf der Domaine Gayfié. Aber bevor wir auf die sechste Ausgabe des fünftägigen Events gucken, das vom 17. bis 21. Juni stattfindet, blicken wir zurück:

Wir schreiben das Jahr 800 nach Christi, als sich Mönche am Fuße eines Hügels in Frankreich niederließen, Ruinen auf der Anhöhe erbauten und ein spirituelles Leben führten. Mitten in der Natur. Viele Jahre nach dem Mönchdasein errichtete ein gewisser Lord Gayfié einen Bauernhof mit mehreren Gebäuden, die bis heute allesamt erhalten sind: Scheune, Villa, Schweinestall. Nach dessen Tod wurde aus dem Anwesen eine Pferdefarm mit Trüffelplantage. Wiederum Jahre später wurden rund 200 Bungalows erstellt, mit Aufzügen im Hügel, die direkt zu den Häusern führten. Dann, 1991, nach vielen Jahren der Unberührtheit, wurde eine touristische Residenz eingerichtet. 2015 dann eine übergroße Home-Party auf dem anfangs erwähnten Hügel. Sie nannten es Monticule Festival.

Zurück in die Zukunft: Nächstes Jahr also die sechste Ausgabe des Events, das soeben mit ein paar ersten Namen glänzen kann. Die kommen hier und jetzt in alphabetischer Reihenfolge. „Et voila“, wie der Franzose sagt:
Andrea, Asaf Samuel, Cinthie, DJ Gigola, Fantastic Twins, Fez, Flo Scheuer, Full Circle aka Joakim & Alexis Le-Tan, Katzele, Khidia, La Staab, Max Vincent Raw, Optimo, Radio 8000 DJ Team, Roman Flügel, Shari Vari, Shimé, Veli x Viwo, vinson, Walter Wolff, Yannic Bartel, Zenker Brothers

Tickets für Monticule bekommt ihr derzeit in Phase 3 für 129 EUR. Der ermäßigte Gruppenpreis liegt für fünf Personen bei momentan 554 EUR. Weitere Infos HIER auf der Festival-Website.

Monticule Festival // 17.-21.06.2020 // Gayfié (Frankreich)

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2020
epizode4 Festival – Silvester in Vietnam
Love Family Park 2020 – der VVK ist gestartet

Foto: Rubens Ben
Vorschaubild: Leo Konopizky