Foto: Hades2K https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Foto: Hades2K – creativecommons.org

Jeder, der sich ein bisschen mit Ecstasy-Pillen auskennt, weiß dass es auch einige Exemplare mit den Antlitzen diverser Super-Mario-Figuren gibt. Doch diese niederländischen Drogendealer gingen sogar noch einen Schritt weiter, um der legendären Spielekonsole von Nintendo zu huldigen.

Mithilfe eines 3D-Druckers haben die gewieften Dealer nämlich Attrappen von klassischen Nintendo-Spiel Steckmodulen erstellt und diese mit Drogen gefüllt an Adressen in ganz Europa versendet haben. Die Kunden haben die „Spiele“ über das Darknet bestellt. Sie beinhalteten Ecstasy-Tabletten, LSD, Kokain und was man sonst noch so im verborgenen Teil des Internets bestellen kann.

Trotzdem kam ihnen die niederländische Polizei auf die Schliche und die vier Beteiligten wurden vergangene Woche verhaftet. Laut dem De Telegraph haben die Dealer mit ihren Drogengeschäften viele Millionen EUR verdient haben.

Das könnte dich auch interessieren:
90 Kilogramm Kokain – Drogen im Bananen-Container
Drogendealer schmuggeln Drogen in Vagina und Ü-Eiern aufs Festival
Ketamin statt Kaffee – ein versehentlicher Drogenkauf
Polizei findet 180 Kilogramm Drogen in Berliner Garage