Die im letzen Jahr erschienene Kollaboration der Chicagoer House DJ- und Produzentenlegende Victor Parris Mitchell und Nina Kraviz, die sowohl auf Snatch! Raw und dem ehemals durch Jesse Saunders ins Leben gerufene Label Dance Mania erschienen ist, kommt am 21. Februar in vierfacher Variante als Remix auf den Markt.


„Feel My Butterfly“ entstand während eines Aufenthalts der Produzentin in Chicago und geht auf eine der wenigen gemeinsamen Studioaufnahmen der beiden zurück. Die A-Seite erfährt durch einen Tribut von Jamie Jones an Aaron Carl, Gründer von Wallshaker Music, einen neuen Schliff und wird um eigene Synthies und Atmosphären im Laser-Stil ergänzt. Der zweite Remix stammt vom Londoner Team Dance System in Zusammenarbeit mit DJ Deeon und bekommt ein Oldschool-House Gewand übergestülpt.
Die B-Seite der neuen EP wird um einen Remix im „Stripped back“-Ansatz, mit technolastiger Ästhetik vom Wahlberliner Radio Slave verstärkt sowie um eine Version von DJ Slugo, der sich den hypnotischen Gesang von Kraviz zu Nutze macht. 

Erhältlich als Vinyl und in allen anderen Formaten werden die Remixe ab dem 21. Februar 2020 erhältlich sein. Sie stehen exklusiv über Beatport jedoch schon ab dem 7. Februar zur Vorbestellung zur Verfügung.

Tracklist:
A1. Parris Mitchell Vs. Nina Kraviz – ‘Feel My Butterfly’ (Jamie Jones Tribute to Aaron Carl Remix)
A2. Parris Mitchell Vs. Nina Kraviz – ‘Feel My Butterfly’ (Dance System & DJ Deeon Remix)
B1. Parris Mitchell Vs. Nina Kraviz – ‘Feel My Butterfly’ (Radio Slave Remix)
B2. Parris Mitchell Vs. Nina Kraviz – ‘Feel My Butterfly’ (DJ Slugo Remix)

Hier könnt ihr das Vinyl vorbestellen und reinhören:
www.deejay.de/Parris_Mitchell_Vs_Nina_Kraviz_Feel_My_Butterfly_Remixes_SNATCH147_Vinyl__946659

Das könnte dich auch interessieren:
Als Rassistin beschimpft – jetzt meldet sich Nina Kraviz zu Wort
Nina Kraviz versucht sich als Sängerin

Foto: Paola Kudacki