NVII_angle_10x8_media

Numark präsentiert den DJ-Controller NV II


Das bekannte US-amerikanische Unternehmen Numark präsentiert den DJ-Controller NV II. Er ist eine aktualisierte und verbesserte Version des äußerst erfolgreichen und populären NV DJ Controllers. Konnte die erste Version bereits durch bahnbrechende Innovationen wie zwei integrierte 4,3 Zoll Vollfarb-Displays mit 1:1 Echtzeit-Feedback für Wellenformen als auch für das Spinning Wheel, Effekte und Cuepoints für aufsehen sorgen, setzt der NV II noch einen drauf. Auf den ersten Blick sind die Neuerungen kaum zu erkennen, jedoch steckt die Innovation im Detail. Für eine noch genauere Beatkontrolle zeigen die Displays des NV II nun ebenfalls Gridlines an. Zusätzlich bietet der Controller eine komplett neue Such- und Filterfunktion nach Tonart, BPM und Länge. Dies verbessert den intuitiven Workflow noch weiter. Auch die Navigation des NV II wurde vollständig überarbeitet und verbessert. Weitere Verbesserungen sind, dass Titel nun direkt über den Auswahl-Knopf geladen werden können sowie das Deck über den großen Button gewechselt werden kann. Dazu kommt, dass neben der neuen Suche nach Album, Artist, Songtitel, BPM, Tonart und Länge nun Beat Jump und die Quantisierung direkt erreichbar sind. All diese Erneuerungen und Verbesserungen basieren auf der Rückmeldung von Benutzern des NV Controllers. Der NV II wird im Sommer 2016 in den Handel kommen. Laut Herstellerangaben liegt sein Preis bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 832,99 EUR.

 

Technische Details:

– 4-Deck Kontrolle über Serato DJ in einem modernen, schlanken Design

– 1:1 Abbildung der Serato DJ Software über zwei Vollfarb Displays

– Gridlines auf den Displays ermöglichen perfektes Beatmatching

– Suche nach Album, Artist, Songtitel, BPM, Tonart und Länge

– Zwei hyper-responsive 5 Zoll Metall Jog Wheels mit Such- und Scratchmodi

– Adaptive Lerntechnologie in den Wheels für optimales Reaktionsverhalten

– 6 anschlagdynamische Trigger Pads mit RGB Beleuchtung

– 10 Pad Modi zum Triggern von Samples, Cues, Loops und Slicing

– Mauslose Navigation mit Darstellung der Songauswahl im Display

– BPM Anzeige zur manuellen Anpassung oder Sync Button für automatisches Beat-Matching

– Hochwertiger Crossfader mit Fader Start und variabler Curve Einstellung

– Ausgänge: Zone/Booth und symmetrisch (XLR) für den Clubeinsatz

– Plug and Play mit Serato DJ – Vollversion inklusive (Download)

NVII_ortho_10x8_media

Das könnte euch auch interessieren:
CDJ-2000 NXS2 + DJM-900 NXS2 – Noch digga, Digga!
Musikmesse 2016 – das war’s. War’s das?
Moog plant eine Neuauflage des Minimoog Model D
Nura bringt uns den intelligenten Kopfhörer