Party im Englischen Garten in München eskaliert: Polizisten nach Flaschenwürfen verletzt

Party im Englischen Garten in München eskaliert: Polizisten nach Flaschenwürfen verletzt / Der Englische Garten in München

Wegen seiner riesigen Park- und Grünanlagen ist der Englische Garten in München eine beliebte Anlaufstelle bei Jung und Alt, wenn es darum geht, bei gutem Wetter die Sonne im Freien zu genießen – auch zu Corona-Zeiten. Am vergangenen Samstag kam es dort nun zu einer brenzligen Situation zwischen einer Gruppe Partyvolk und der Polizei, bei der laut Medien- und Polizeiberichten 19 Beamte verletzt worden waren.

Wie der “Spiegel” erklärt, sei die Polizei zunächst zu einer Prügelei gerufen worden, von der auch Videos in den sozialen Netzwerken kursierten. Die Beamten versuchten offenbar die Auseinandersetzung zu schlichten, gerieten dabei allerdings selbst ins Fadenkreuz der kleingeistigen Unruhestifter. Die jungen Leute hätten demnach etwa 50 Flaschen auf die Ordnungshüter geworfen, auch das sei auf diversen Videoaufnahmen zu sehen. 19 Beamte seien dabei verletzt worden, so ein Polizeisprecher.

Als Reaktion auf die Flaschenangriffe setzte die Polizei nach eigenen Angaben Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Sechs Personen wurden verhaftet, auf sie warten Verfahren wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch.

Das könnte dich auch interessieren:
Illegale Party in Frankreich: Polizei und 500 Raver lieferten sich Katz-und-Maus-Spiel
Urteil nach illegaler Warehouse-Party: 5 Raver wandern in den Knast
München: Polizei löst illegalen Rave im Schlachthof auf

Quelle: Spiegel