Paul van Dyk


„Café Del Mar“ von Paul M alias Kid Paul alias Energy 52 gilt als eine der beliebtesten Ibiza-Hymnen und Club-Hits aller Zeiten. Jetzt erhält der Klassiker eine Frischzellenkur von niemand Geringerem als Paul van Dyk, der eine Remix-Platte mit zwei Neuinterpretationen angekündigt hat. Ganz nebenbei belebt das Release zudem das legendäre Superstition-Label wieder, das seit fast zwei Dekaden im Tiefschlaf schlummerte…

Vor fast 30 Jahren veröffentlichte Energy 52 „Café del Mar“, eine Platte, die die Clubkultur einer ganzen Generation von Dance-Music-Enthusiasten prägen sollte. Benannt als Hommage an den legendären Sonnenuntergangs-Spot auf Ibiza, sprengte „Café Del Mar“ die Grenzen zwischen dem Underground und dem Mainstream. Der Song schaffte es dreimal in die britischen Single-Charts und wurde von Mixmag zu Beginn des neuen Jahrtausends als „bester Tune aller Zeiten“ bezeichnet. Was den kulturellen und emotionalen Einfluss in der Tanzmusik angeht, ist es schwer, eine Platte zu finden, die dem nahe kommt.

Zahlreiche Größen der elektronischen Musik haben sich seither an Remixen versucht. Trance-Ikone Paul van Dyk war allerdings nicht darunter, weshalb an dieser Stelle lange Zeit ein akuter Nachholbedarf bestand. Van Dyk und Paul Schmitz-Moormann (aka Kid Paul) kennen sich schließlich schon seit vielen Jahren und spielten zusammen etwa hundert DJ-Gigs in Deutschland und Europa.

Für die neue Veröffentlichung liefert Paul van Dyk zwei schillernde Remixe. Der „XOXO Remix“ verlangsamt das Tempo ein wenig und setzt auf knackige Percussion und tiefe, pulsierende Bässe, während der „Shine Remix“ für Trance-Puristen die Atmosphäre der späten 90er Jahre mit der scharfen Produktionsästhetik der heutigen Zeit verbindet.

Wie oben bereits erwähnt, markieren die „Café Del Mar“-Remixe von van Dyk zugleich die erste neue Veröffentlichung auf Superstition Records nach einer fast 20-jährigen Pause. Von 1993 bis 2003 galt Superstition als bahnbrechendes Techno-, Tech-House- und Trance-Label und brachte einige der größten und meistverehrten Platten der frühen deutschen Elektronik-Szene auf den Markt. Im Laufe des Jahres sollen weitere Re-Issues auf dem Imprint folgen.

Die Paul-van-Dyk-Remixe zu „Café Del Mar“ von Energy 52 erscheinen am 23. Juli. Hier pre-saven.

Das könnte dich auch interessieren:
Paul van Dyk ist jetzt FDP-Mitglied: „Unterstützung für unsere Politik von Freiheit und Verantwortung“
Amnesia Ibiza: „Pyramid“-Closing-Party mit Dax J, Nina Kraviz und Ricardo Villalobos
Neue EP von Giorgia Angiuli – Hannes Bieger und Undercatt steuern Remixe bei