PollerWiesen_Festival 10
Traditionell zu Pfingsten findet das PollerWiesen Festival im Dortmunder Revierpark Wischlingen statt. Mit seinen weitläufigen Grünflächen ist der Park eine ideale Location für die vier Bühnen des Festivals. Die Mainstage präsentiert Techno, Techno und Techno – dafür sorgen Sam Paganini sowie die Berghain-Residents Ben Klock, Len Faki und Marcel Dettmann. Letzterer hat uns anlässlich des Events ein Interview gegeben.
Weitere Infos zum Festival findet ihr am Ende des Artikels.

Marcel Dettmann by Sven Marquardt, 2016

Marcel Dettmann by Sven Marquardt, 2016


Das PollerWiesen Festival ist eines der ersten Open-Air-Events im Jahr. Hast du dieses Jahr in Deutschland schon draußen gespielt oder ist das auch deine Premiere?

In Deutschland in diesem Jahr noch nicht, allerdings habe ich schon mehrere Open Airs gespielt, zum Beispiel das Caprices in Crans-Montana, in Chamonix in den französischen Alpen auf 2000 Meter Höhe und in Skikleidung. Außerdem war ich gerade auf dem Coachella-Festival in Kalifornien. Die PollerWiesen werden also die Deutschland-Premiere für dieses Jahr sein.

Wie unterscheidet sich bei dir ein Open-Air-Set von einem Club-Set?

Meine Sets auf Open Airs sind meist kürzer und kompakter, während ich im Club oft länger spiele. Das wirkt sich natürlich auf das gesamte Set aus. Auch wenn ich meinen Stil gefunden habe, die Herangehensweise ist eine andere. Der Sound im Club unterscheidet sich allein durch die technischen Gegebenheiten vom Sound auf Open Airs, das hat ebenfalls Einfluss auf die Art, wie ich mein Set entwickle.

Wie beurteilst du die Unterschiede zwischen der Atmosphäre draußen und im Club? Und speziell die Atmosphäre der PollerWiesen?

Im Club ist es meist dunkel, während du auf Open Airs die volle Bandbreite an Licht und Wetter hast. Das ist schon mal ein großer Unterschied, der sich auf mein Set, die Stimmung der Leute, generell auf alles auswirkt – außerdem kann der richtige Track auch den wettermäßig trübsten Moment überstrahlen. Clubs und Open Airs zu vergleichen ist sehr schwer, auch wenn es naheliegend erscheint. Die PollerWiesen ist aufgrund ihrer Spitzenproduktion – tolles Team, Technik etc. – eines der Open Air Raves des Jahres.

Du bist ja nicht zum ersten Mal bei den PollerWiesen, du bist ja sogar Stammgast. Kannst du dich noch an deinen ersten Auftritt erinnern?

Das liegt auf jeden Fall schon einige Jahre zurück, kann mich deshalb nicht mehr genau daran erinnern. Es ist ein Riesenspaß dort zu spielen. Ich freue mich immer wieder bekannte Gesichter zu sehen. Ich kann mich aber an vor zwei Jahren entsinnen: Das war so eine rein-raus-Nummer weil ich danach noch direkt zu einem anderen Festival musste. Habe den letzten Slot direkt in den Sonnenuntergang hinein gespielt. Es war ein wirklich sehr euphorischer Moment und ich wäre gerne noch ein wenig geblieben.

Auf welche Festivals freust du dich besonders in kommenden Sommer?

Wie auch in den letzten Jahren habe ich die Ehre wieder auf vielen guten Festivals zu spielen. Neben dem Revierpark freue ich mich besonders auf das Dekmantel-Festival, Dimensions und das Sónar in Barcelona.

Wann dürfen wir dein drittes Album erwarten?

Ich tue mich immer etwas schwer, über ungelegte Eier zu sprechen. Wer meine Produktionsweise kennt, weiß auch, dass ich fertig bin, wenn ich fertig bin. Ich setzte mir da keine Deadlines, ich verspüre keinen Druck. Da ich im Sommer wieder viel unterwegs sein werde, bleibt auch nicht viel Zeit fürs Studio – ich kann noch nicht viel dazu sagen.

Pollerwiesen Festival // 04.06.2017 // Revierpark Wischlingen, Dortmund
Line-up: Marcel Dettmann, Ben Klock, Dax J, Karenn (live), Helena Hauff, FJAAK (live), DJ Stingray, Konstantin, Bart Skils b2b Enrico Sangiuliano, Konstantin Sibold, Sam Paganini, Len Faki, Ferro, Andhim, Dominik Eulberg, &ME, Aroma Pitch, Juliet Sikora, P.A.C.O., Paji u. v. a.
Tickets gibt es im Vorverkauf für 28 EUR (zzgl. gebühren) unter www.pollerwiesen.ticket.io

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
20 Jahre Melt Festival – Âme und Rødhåd im Interview
c/o pop 2017 – Moderat eröffnen das Kölner Festival
Nachtdigital verkündet Line-up der Jubiläumsausgabe
Urlaub in Südfrankreich auf dem Monticule Festival